Seelsorgeverband | Pfarrei Gebenstorf | Pfarrei Turgi
Hauptseite

Advent - Ankunft des Herrn



Advent (lateinisch adventus "Ankunft"), eigentlich adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten, vorbereitet. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Jesu Christi erwarten sollen. Mehr..
27.11.2021

Gegen Treu und Glauben

Treu und Glauben ist die Bezeichnung eines in weiten Teilen unserer Rechtsordnung geltenden und besonders wichtigen Rechtsgrundsatzes. Doch was während der letzten Kirchgemeindeversammlung am 23. November in der Kirche in Gebenstorf geschah, trifft schmerzhaft den Nerv der Schweizer Rechtsordnung. Den Beobachtern zufolge wurde gegen den Willen der Kirchenverwaltung und gegen die geltende Rechtsordnung die Versammlungsordnung nicht eingehalten,Mehr..
27.11.2021

Weitere Pfarreien kündigen das Pfarreiblatt

Eine weitere Pfarrei will mit dem "Verbands-Pfarrblatt" nichts mehr zu tun haben. "Wenn die Berichterstattung gegen Personen geht, dann fehlt es an Nächstenliebe". Der Auftrag eines jeden Pfarreiblattes sei es, die Menschen zum Glauben hinzuführen. Wenn ein Pfarreiblatt mit Berichten gefüllt ist, aus denen keine Nächstenliebe spreche, so müssen die Gläubigen gewarnt werden und an die Kernaufgaben des Pfarrblattes erinnert werden, «Stopp, das geht nicht mehr». Die Kündigung der Finanzierung solches Pfarrblates ist dann die einzig richtige Lösung. weiterlesen...
26.11.2021

Advent 2021 - wirwarten.ch

In einer aussergewöhnlichen Zeit wollen wir die Advents- und Weihnachtstage bewusst leben und mittels täglichen Impuls
Und so kannst du dabei sein:
    per WhatsApp
Sende eine Nachricht per WhatsApp
mit dem Text Warten an:
+41 76 288 09 06
und füge diese Nummer deinen Kontakten auf deinem Smartphone hinzu.
24.11.2021

Anmeldung zum KRIPPENSPIEL 2021 in der kath. Kirche Gebenstorf

Wer ist in diesem Jahr dabei?
Wer könnte uns die Weihnachtsgeschichte besser nachspielen als die Kinder selbst?
Welches Kind hat Lust, beim Krippenspiel dabei zu sein?
Wir proben: Mehr..
24.11.2021


Star Wars - der ewige Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Christus vincit! Christus regnat! Christus imperat!

George Lucas, brachte 1977 mit "Star Wars" einen filmtechnisch wegweisenden Film ins Kino, der Hollywood in vielerlei Hinsicht revolutionierte. Inszeniert wurde der ewige Kampf zwischen Licht und Dunkelheit, bereichert durch jede Menge Action in einer "neuen Welt" und einer schablonenartigen Zeichnung von guten und schlechten Charakteren. Mehr..
20.11.2021

Unser Pfarrblatt downloaden - Ausgabe 23

18.11.2021

Rundschau-Nord Nr. 46 publiziert wiederum falsche Infos zur Kirchgemeinde

Die Verwirrung geht erneut aus dem kürzlich erschienenen Artikel von Frau Annegret Ruoff in der heutigen Rundschau-Nord Nr. 46 hervor. Dem Artikel zufolge will sich die "Rebellengruppe" (humorvoll als Initiative bezeichnet :)) für Demokratie in der Kirche einsetzen. Die Gruppe erwähnt aber die demokratische Pfarrwahl im Januar 2021 im obigen Artikel nicht. Stattdessen wird die Verwaltung der Kirchgemeinde durch die autoritär geführte Landeskirche Mehr..

...auch hier hat die Rundschau eine falsche Information geliefert... "Rundschau entschuldigte sich für die Aussagen, die im Artikel über die Firmung in Gebenstorf gemacht wurden. Bischofssprecher Herr Huber hat seine Aussagen zurückgenommen. (Rundschau (Seite 13)

18.11.2021

In Persona Christi

17.11.2021

Die Kirche zählt auf Sie!

17.11.2021

Eine katholische 3-G Regel für Gottesdienste lautet: "getauft & gefirmt & gebeichtet"

17.11.2021

Was bewegt Kirche und Christentum diese Woche? Aktuelles, Analysen, Hintergründe.

17.11.2021

Lage der katholischen Kirche wie vor der Reformation

Die derzeitige Situation der katholischen Kirche ähnelt nach Ansicht des tschechischen Religionsphilosophen und Theologen Tomas Halik stark der Situation kurz vor der Reformation.
16.11.2021

Das katholische schweizer Magazin für die Jugend. 👇🏼 melchiormagazin.com

Auf der Suche nach dem Schönen, Wahren und Guten.
👇🏼
melchiormagazin.com
15.11.2021

Auch 2030 sind wir katholisch

Mitgliedschaft in der katholischen Kirche über die vergangenen 10 Jahre und Ausblick in die Zukunft...weiterlesen...
15.11.2021

Katholiken werden in jeder Hinsicht benachteiligt

03.11.2021

Selbstfindung - geistliche Begleitung

"Unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in Gott". Ein zentraler Gedanke der Bekenntnisse des heiligen Augustinus (354-430 n. Chr.) ermutigt uns, den Menschen auf dem Weg der Selbstfindung zu begleiten. Unsere Angebote für Sie:Mehr..

Kontakt
02.11.2021

"Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken" (Mt 9,12)

Man glaube nicht, dass es nur die Predigten von Jesus waren, die überzeugten, sondern sicherlich auch sein Lebensstil. Und das ist eine stete Aufforderung an Christen heute. Es zeichnet sich die Tendenz in der Kirche, dass Arzte zu Bischöfen (Bischof von Paris, Bischof von Chur) ernannt werden. Werden sie die Kirche heilen können? weiterlesen...
30.10.2021

Unsere katholischen Traditionen

Der Kardinal Timothy Dolan, hat immer wieder dazu ermutigt, eine Reihe "wertvoller Traditionen" wiederzuentdecken, die bei Katholiken oft in Vergessenheit geraten und die er als "höchst geeignet ansieht, um die Familien geeint, stark, gesund und heilig bewahren." Das Problem sei, dass viele dieser Traditionen vergessen werden, oder nicht mehr gelebt.Mehr..
27.10.2021

"Am deutschen Wesen wird die Weltkirche sicher nicht genesen."

Die theologisch begründete Kritik am Synodalen Prozess wächst. Beispielhaft dafür steht auch der römisch-katholische Klartext, den der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier in einer Predigt und in einem Interview mit Radio Horeb gesprochen hat. Mehr..
26.10.2021

Synodaler Prozess: Kardinal schlägt 7 Verständnis-Schlüssel

1. Zentralität des Heiligen Geistes, 2. In der Welt sein, ohne von der Welt zu sein, 3. Sakralität des menschlichen Lebens, 4. Jesus ist es, der uns leitet, 5. Den Bedürftigsten helfen, 6. Gebet und Sakramente, 7. Loyale Katholiken sein. Mehr..
26.10.2021

"Kirche erneuert sich nicht durch Anpassung an die Forderungen des Zeitgeistes"

25.10.2021

Synodalität "sehr eng" an die "Sendung zur Evangelisierung in der heutigen Welt" geknüpft

Der Schweizer "Ökumene-Minister" des Papstes, Kurienkardinal Kurt Koch, hat sich zum Synodalen Prozess ausgesprochen. Synode sei "kein Parlament" und auch keine Ermittlung von Mehrheiten. Mehr..
25.10.2021

Wird der synodale Prozess zur Farce? - Fragebogen sei Dank.

"Eine Kultur der Teilnahme und der Teilhabe pflegen - das ist synodal." Bischof von Augsburg spricht in einem Interview vom globalen Charakter der katholischen Kirche: "Katholisch heisst global weltumspannend...Ich kann nicht katholisch sein, aber letztendlich landeskirchlich unterwegs sein wollen. Mehr..
22.10.2021

Abdankungen für Konfensionslose / oder Ausgetretene

Ist ein Angehöriger Ihrer Familie verstorben, der vor Kurzem aus der Kirche ausgetreten ist? Wissen Sie nicht, wie Sie nun die Abdankung organisieren sollen? Hiermit wird Ihnen eine Hilfe angeboten, damit der Mensch in Würde seine letzte Ruhe findet. personal-pastor.ch
21.10.2021

"Was meinen Sie eigentlich konkret?"

Kirchenerneuerung braucht Spracherneuerung, meint der ehemalige Theologieprofessor Häring. "Lange Rede kurzer Sinn" - so lassen sich auch die Ansprachen zu Beginn der Synode in den Teilkirchen zusammenfassen. Dies betonte der frühere Theologieprofessor Hermann Häring. Er hat die in der katholischen Kirche benutzte Sprache kritisiert. Es werde "nicht konkret geredet", daraus resultiere eine "Konfusion der Inhalte", sagte Häring. weiterlesen...
19.10.2021

Synodale Briefunterlagen

18.10.2021

KATECHESEN FÜR ALLE

Jeden Dienstag ab 18.30 Uhr erfahren Sie mehr hier
18.10.2021

Die Kirche hat sich immer dann erneuert, wenn sie auf Jesus gehört hat...

Der Bischof über die Zukunft der katholischen Kirche [...] weiterlesen
17.10.2021

Die Heilige Messe in der kath. Kirche Birmenstorf abgeschafft - wir laden alle nach Gebenstorf ein.

Nach vier Jahren, in denen jeden Sonntag die Heilige Messe in Birmenstorf gefeiert wurde, wird ausgerechnet am Sonntag 17. Oktober die Heilige Messe abgeschafft und mit Wortgottesdienst ersetzt, dies trotz fehlender Notlage, da viele Priester bereit wären, die Eucharistie auch dort zu feiern. Viele Katholiken haben sich wohl über die Mitteilung gewundert, welche die Kirchenpflege Mehr..

17.10.2021

Impuls der Woche

Jeden Tag finden Sie hier ein Gebets-Impuls zum Nachdenken. Herzliche Einladung.
16.10.2021

Gott sei Dank - Nicht dem Geld

Seit Jahren treten viele Menschen in den Bistümern Basel und St.Gallen aus der Kirche aus. Auch die reformierte Kirche leidet unter sehr vielen Austritten. Nur noch ein wenig mehr als die Hälfte der Menschen in der Schweiz gehört einer der beiden Landeskirchen an. Während die katholische Kirche seit Jahrzehnten von der Einwanderung von Katholiken profitiert, sinkt der Anteil der reformierten Kirche gegen 20%. Die geringe Anzahl Taufen und christlichen Hochzeiten deutet daraufhin, dass beide Landeskirchen Mehr..
10.10.2021

Synodale Disskusionsgrundlagen

08.10.2021

Erwachsenenbildung - Genius und Charisma der Frau heute.

Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz "Genius und Charisma der Frau"
HIER ANSCHAUEN
08.10.2021

01.10.2021

Christentum ist kein Supermarkt mit Wahlmöglichkeiten

Das Christentum muss nach Aussage von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin mit all seinen Facetten akzeptiert werden. "Im Christentum wählt man nicht aus, was einem gefällt oder was bequem ist, im Christentum muss man alles akzeptieren(...) man kann nicht wie in den Supermarkt gehen und dieses und jenes nehmen... dann besteht immer die Gefahr der Instrumentalisierung oder Manipulation des Christentums für politische Zwecke", sagte Parolin laut "Vatican News".
24.09.2021

Papst Franziskus hat wichtige Entscheidungen für die Zukunft getroffen

Papst Franziskus hat heute wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Erzbistums Köln getroffen. Er bestätigte Rainer Maria Kardinal Woelki in seinem Amt als Erzbischof von Köln. TEXT IM WORTLAUT
24.09.2021

Grundlage für die Diskussion «Macht und Gewaltenteilung in der Kirche»

Unlängst hatte Bischof Voderholzer auf seiner neuen Internetseite alternative Texte zum Synodalen Weg veröffentlicht zum Thema «Macht und Gewaltenteilung in der Kirche». Es ist offensichtlich ein brennendes Thema für das sogenannte "duale System", Mehr..
23.09.2021

Gott sei Dank

Die Katholische Landeskirche Aargau um ihren Präsidenten Luc Humbel hat das Projekt "Kirchensteuer sei Dank" lanciert. Mit dem Projekt soll aufgezeigt werden, wofür im Kanton Aargau Kirchensteuergelder verwendet werden. Humbel erhofft sich damit, Menschen zu überzeugen, weiterhin in der Kirche zu bleiben. Mehr..
16.09.2021

Kirchentüren bleiben für alle offen

15.09.2021

Schreiben in Horizonte - die Unterschriften bloss vergessen?

Der Präsident der Landeskirche, Luc Humbel, hat im Horizonte einen Brief an die Gläubigen veröffentlichen lassen. In diesem Brief, der ebenfalls den Namen des Diözesanbischofs, Felix Gmür, enthält, jedoch von beiden nicht unterschrieben Mehr..

09.09.2021

Die Foren der Synode erschweren die Diskussionskultur und Dialog

"Die Zusammensetzung der Foren der Synode und ihre Diskussionskultur erschweren einen angemessenen Dialog". Aus Unzufriedenheit über den Synodalen Weg startete heute eine neue Webseite - mit Alternativvorschlägen. Mehr..
03.09.2021

Traditionalisten bitten Bischöfe um Vermittlung

Angesichts der Entscheidung des Papstes vom 16. Juli zur Feier der alten Messe, rufen die Traditionalisten zu «einem menschlichen, persönlichen Dialog (=Konzil) in gegenseitigem Vertrauen, ohne Ideologien oder die Kälte von Verwaltungsdekreten» auf. Die Bischöfe sollten dafür einen Vermittler ernennen, Mehr..
02.09.2021

Kirchensteuer-Abstimmung

Keine Kirchensteuer für juristische Personen existiert in den Kantonen Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Basel-Stadt, Genf, Schaffhausen und Waadt. Mehr..
02.09.2021

KINDERCHOR WASSERSCHLOSS

Schuljahr 2021/2022 - Start zum Kennelernen am Dienstag 7. September 2021, 17h in Turgi
Wir suchen Kinder, welche singen möchten im Kinderchor Wasserschloss.
JEDEN DIENSTAG (ausser Ferien)
im Unterbau der kath. Kirche Turgi Mehr..
02.09.2021

Schülersegnung zum Schulanfang 2021/22



Zum Schulbeginn laden wir alle Schülerinnen und Schüler ein, das neue Schuljahr mit einer speziellen Schülersegnung während der Eucharistiefeier zu beginnen.
Familienfest mit Schülersegnung
Sonntag 29. August, um 10.30 Uhr

Pfarrei St. Blasius in Gebenstorf
mit spezieller musikalischen Umrahmung.
26.08.2021

Sonntagskollekte-online

Bei uns können Sie die Sonntags-Kollekte via TWINT-App Ihrer Bank immer bis am Freitag der Folgewoche überweisen.
Mehr..
16.07.2021

Der Vatikan interveniert im Wasserschloss-Streit und hebt die bischöflichen Dekrete auf.

"Wegen rechtlicher und sachlicher Unbegründetheit" wurden die Verordnungen von Bischof Felix Gmür aufgehoben. Andere Interpretationen dieser Tatsache sind eine Verwirrung. Mehr..

08.06.2021

Information für die Gläubigen

12.04.2021

Rücknahme der Kündigung

Liebe Mitchristen
Als Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi haben wir indirekt erfahren, dass am 23. März 2021 die Kirchenpflege Birmenstorf ihre Kündigung an Pater Adam Serafin, die vor neun Monaten ausgesprochen wurde, zurückgenommen hat. Sie folgt einer Empfehlung der Schlichtungskommission der Landeskirche Aargau. Es ist nun zu hoffen, dass die rechtlichen Streitigkeiten bald ein Ende haben werden. Die Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi hat immer zu Recht behauptet, dass die ursprüngliche Kündigung von Birmenstorf, die nun zurückgenommen wurde, rechtswidrig ist, da sie sich erstens auf einen Vertrag beruft, der nichtig ist (Altbundesrichter_Bericht.) und zweitens gegen den demokratisch vom Volk beschlossenen Zusammenarbeitsvertrag der Kirchgemeinden verstösst. Mehr..
31.03.2021

Abstimmung vom 2. Mai

Liebe Kirchgemeindemitglieder

Hier könnten Sie das Protokoll, die Rechnung 2019 und den Voranschlag 2021 für die Abstimmung vom 2. Mai herunterladen.
Weiterhin gesegnete Osterzeit.

Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi

30.03.2021

Erstkommunion 2021

Hier erhalten Sie die Intormationen, wie wir die Erstkommunionfeier 2021 in Gebenstorf planen.
12.03.2021

Kirche Turgi in Musikvideo

Am Mittwoch, 10. März 2021, ca. 15.00 Uhr, dreht die Firma Farbfilm Gmbh von Zürich eine Szene bei der Kirche Turgi. Zusammen mit Dynamic Frame produzieren sie ein Musikvideo für Baba Shrimps - eine Schweizer Band.
09.03.2021

Die Pfarrwahl vom 24. Januar 2021 in Kraft getreten

Da bis Mittwoch, dem 24. Februar 2021, bis Mitternacht keine Wahlbeschwerde eingereicht wurde, ist Pater Adam Serafin jetzt der offizielle katholische Pfarrer von Gebenstorf-Turgi. Zumindest auf dem Papier. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Bischof nun dem dualen System der Schweizer Kirche und dem demokratischen Ergebnis der Pfarrwahl unterwirft. Wir wünschen dem geistlichen Führer und Pfarrer, Pater Adam, der von den Menschen in der katholischen Gemeinde in Gebenstorf-Turgi durch die Pfarrwahl anerkannt wurde, seelsorgliche Stärke und Gottes Segen.
04.03.2021

Urnenabstimmung Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi

Bei der Abstimmung vom 24. Januar 2021 wurden das Protokoll, die Rechnung sowie das Budget abgelehnt. Da aufgrund der abgesagten Kirchgemeindeversammlung keine Diskussion über die Anträge möglich war, möchte die Kirchenpflege alle Stimmbürger aufrufen, der Kirchenpflege mitzuteilen, welche Änderungen betreffend Protokoll, Rechnung sowie Budget gewünscht werden. Bitte senden Sie diese Vorschläge oder allfällige Fragen an das Sekretariat der Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi. Die Kirchenpflege und die Finanzkommission werden diese Änderungsvorschläge besprechen und dann die drei Anträge wieder vor das Volk bringen.

Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi
15.02.2021

Eucharistiefeier | LIVE STREAM | täglich hier

kathkirchegetu.ch zeigt täglich Eucharistiefeier live

Die erste Eucharistiefeier wurde bereits am 19. März 2020, um 9.00 Uhr, am Fest des Hl. Josef, aus der Kirche St. Blasius in Gebenstorf gestreamt. Sie können an unseren Messfeiern online zu den im Pfarrverband üblichen Gottesdienstzeiten teilnehmen.
Werktags jeweils um 09.00 Uhr, Dienstagsabend um 19.00 Uhr, am Wochenende jeweils am Samstagabend um 17.30 Uhr, am Sonntagmorgen um 9 Uhr und 10.30 Uhr und Sonntagabend 19h.

Am ersten Sonntag im Monat wird auch das Beten des Barmherzigkeitsrosenkranzes um 15.00 Uhr und des Rosenkranzes mit eucharistischer Anbetung livegestreamt.

Diese Feiern sind nun öffentlich! Sie werden auch live übertragen in geistiger Verbundenheit mit den Menschen zuhause.

Haben Sie Ihre LIVE-STREAM-Sendung verpasst? Hier finden Sie schnell und übersichtlich die Sendungen der letzten Tage


(Anmerkung: Das LIVESTREAM-Video wird nicht von allen Browsern unterstützt)

Lesung zum heutigen Gottesdienst





Die Heiligen und Seeligen von heute

28.11.2020

Doodle: Rosenkranzkette für unsere Kirchgemeinde

Lasst uns fest für unsere Kirchgemeinde einstehen, um Gottes Willen erscheinen zu lassen und beten wir den Rosenkranz täglich und wenn möglich ununterbrochen, damit Gott unsere täglichen Entscheide leitet und führt! Von Herzen beten wir um Gottes Segen, damit wir im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe, Gott weiterhin treu dienen. Wir bitten Sie, unsere Kirchgemeinde durch eine lebendige Rosenkranzkette zu unterstützen, welche bis zu Weihnachten dauert. Wer gerne mitmachen will und die Kirchgemeinde mit einem gebeteten Rosenkranz stärken möchte, trage sich im untenstehenden Doodle ein. Natürlich dürfen sich auch zwei oder mehr Teilnehmer pro Tag eintragen. hier eintragen
24.11.2020

Aktuelles Sonntagsevangelium für Familien - zum Ausmalen

Hier finden Sie - zum aktuellen Evangelium der Sonntagsmesse - Ausmalbilder für Kinder, Auslegungen für Erwachsene und Erklärungen bzw. Nacherzählungen für Kinder.
28.08.2020

Auftrag der Kirche zur Verkündigung

Während der Corona-Krise hat die Kirche erlebt, wie wichtig es ist, das Evangelium auf ungewohnten Wegen zu verkünden. In unserem Seelsorgeverband haben wir uns dieser Aufgabe gestellt,Mehr..

11.03.2020

So schützen wir uns in der Kirche Gebenstorf-Turgi

Ab Donnerstag, 28. Mai/15.September dürfen wir wieder öffentlich Gottesdienste feiern. Wir hoffen, dass die Normalität langsam wieder Einzug hält. Es ist notwendig, dass wir uns diesbezüglich vorbereiten. So schützen wir uns in der Kirche Gebenstorf-Turgi:

  • Zutritt für max. 150(Ge)/130(Tu) Personen
  • Eintritt nur durch Haupttüre hinten
  • bei Eintritt Desinfektionsmittel benutzen
  • jeden 2. Bank benutzen mit Abstand / Familien bleiben zusammen
  • Türkollekte
  • Gottesdienst geordnet von hinten beginnend verlassen
  • Allgemeine Schutzbestimmungen auch vor der Kirche beachten

  • __________________
    Eure Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi
    10.03.2020

    Seligsprechung von Priester Johannes Macha (1914-1942) am 20. November 2021

    Polnischer Geistlicher war aufgrund seiner Unterstützung für Familien in Not von der Gestapo verhaftet und 28-jährig enthauptet worden. Die Geheime Staatspolizei (Gestapo) wurde auf ihn aufmerksam und verhaftete ihn im September 1941 in Kattowitz. Ein deutsches Gericht verurteilte ihn Mehr..
    21.11.2021

    Kirchenpflege dankt für den Blumenschmuck in der Kirche Turgi

    10.11.2021

    Zölibat nicht schuld am Missbrauch

    Der Leiter der Unabhängigen Kommission zu sexuellem Missbrauch in Frankreich, Jean-Marc Sauvé, hat in einem Interview klargemacht, dass die Gründe für den sexuellen Missbrauch nicht im Zölibat liegen. Anders als die deutsche Studie zu sexuellem Missbrauch wurden in Frankreich auch Missbräuche von Laien untersucht. Dort, wo sexueller Missbrauch vorkommt, liegen oft Machtstrukturen vor, die für die Kirche ungesund sind. Diese Strukturen können aber auch in Schulen, Sportvereinen, Familien und anderen Institutionen vorkommen. Hier sei auch an den Aufsatz vom ehemaligen Papst Benedikt XVI. erinnert, der den moralischen Relativismus für den Missbrauch schuldig machte. Auch der Heilige Vater, Papst Franziskus, der den Aufsatz seines Vorgängers begrüsste, betont immer die Wichtigkeit, dieses Problem gesamtgesellschaftlich zu betrachten. Mehr..
    04.11.2021

    2. November 2021: Gott erbarmt sich der armen Seelen in Gebenstorf

    Allerseelen
    02.11.2021

    Allerheiligen und Allerseelen

    Am 1. November feiert die Kirche Allerheiligen. Es ist wichtig, uns bewusst zu machen, dass es eine tiefe Verbindung mit den Toten gibt. Gott hat den Menschen für die Ewigkeit geschaffen. Die Liebe verbindet uns mit den Menschen, die von uns gegangen sind. Es ist ein Trugschluss der Moderne, das Menschsein rein funktional zu denken. Der Mensch ist das nie ganz fassbare Wesen, welches über sich selbst nachdenken und über die Grenzen der Endlichkeit hinweg fühlen kann. Mehr..
    01.11.2021

    31. Oktober - ökumenische Totengedenkfeier auf dem Friedhof

    30.10.2021

    Neue Fakten - wer finanziert die Rebellengruppe aus Gebentorf-Turgi?

    Eine unglaubliche Manipulations- und Geldmacht steckt angeblich hinter der Rebellengruppe von Gebebstorf-Turgi. Wird diese Gruppe der Frustrierten, wie sie sich selbst auf der eigenen Seite bezeichnen, von der Landeskirche Aargau mitfinanziert? Mehr..

    29.10.2021

    Wieder einmal ohne Datum - weitere Verwirrung der Gläubigen

    Wie aus der Medienmitteilung der Landeskirche Aargau hervorgeht, reagierte das Rekursgericht der Landeskirche nicht auf die Beschwerde der Kirchenpflege in Gebestorf-Turgi. Über den Grund wird die Öffentlichkeit leider nicht informiert. Mehr..

    29.10.2021

    Dürfen Christen Halloween feiern?

    29.10.2021

    Bistum Basel gegen Rom besonnen weiter

    Am 26. Oktober jährt sich das Dekret des Bischofs im Fall der Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi und Birmenstof. Obwohl am 6. Mai 2021 die Bischofsdekrete rückwirkend aufgehoben wurden und die Situation ist wiederhergestellt, weigert sich das Bistum diesem Rom-Entscheid Folge zu leisten. Stattdessen wird vom Bistum die Politik der Dezinformation betrieben. Briefe ohne Unterschrift werden veröffentlicht, falsche "Dementi" verbreitet, schriftliche Fragen ans Bistum bleiben unbantwortet, Briefe der Gläubigen vergessen, usw. Will das Bistum Basel auch noch den Anschein der Einheit mit Rom zerstören oder den Anschein der Schisma ans Licht bringen? Möge der Geist Gottes sein mächtiges Wirken offenbaren.
    26.10.2021

    Weltmissionssonntag

    Heute feiert die Kirche den Weltmissionssonntag. Damit möchte die Weltkirche die Christen dazu aufrufen, ihrer Mission treu zu bleiben. Als Christen sind wir berufen, Salz der Erde und Licht der Welt zu sein. Mehr..
    24.10.2021

    Die Kichenplfege Birmenstorf gibt zu, rechtswidrig gehandelt zu haben

    In der kürzlich von der Kirchenpflege Birmenstorf veröffentlichten VORANZEIGE zur Kirchgemeindeversammlung 2021 wird indirekt zugegeben, dass der Seelsorgeverband mit Gebenstorf-Turgi verplichtend ist. Im Punkt 4. der Traktandenliste wird geschrieben, die Kündigung des Zusammenarbeitsvertrages soll erst (!!!) am 10. November 2021 diskutiert werden, was genau heisst, dass jegliche Kündigungen und Anstellungen der letzten Zeit in Birmenstorf rechtswidrig Mehr..
    11.10.2021

    Das Bistum und die Landeskirche planen gemeinsame Verwirrung der Gläubigen

    Trotz Warnung der Anwälte und der klaren Gefahr der Willkür versucht die Landeskirche des Kantons Aargau mit dem Bistums Basel erneut eine rechtswidrige Veröffentlichung vorzunehmen, wie aus gewissen Kreisen zu hören ist, um die Ohrfeige der vatikanischen Kongregation an Bischof Felix Gmür, d.h. die Aufhebung der bischöflichen Dekrete (Verordnungen) zu vertuschen, Mehr..
    03.09.2021

    Mitteilung der Kirchenpflege

    Luc Humbel bedrängt unser Sekretariat, Mitteilungen von der Homepage zu löschen. An dieser Stelle war ein Artikel über die Briefe, die Herr Humbel im Namen des Bischofs schreibt und veröffentlicht. Da es unserer Kirchgemeinde ein Anliegen ist, die Hintergründe solcher Schreiben den Gläubigen zu vermitteln, wurde an dieser Stelle ein Kommentar hierzu geschrieben. Mit der Kraft seiner Autorität als Kirchenratspräsident verbietet er dies. Die Kirchgemeinde möchte weitere Streitigkeiten vermeiden und hat den Artikel daher gelöscht. Wir bitten die Gläubigen um Ihr Verständnis.
    03.09.2021

    Wir brauchen dieses mission camp...wo christlicher Glaube sich verdichten kann...

    Heute erleben wir den Tod des Christentums im Westen. "Es ist eine Notwendigkeit, Orte zu schaffen, wo der christliche Glaube in diesem Angegriffensein auch durch diese Ideologien des Genderismus und der Antifa und was wir alles haben, was gegen die Kirche und das Christentum aufgeboten wird". "Wir brauchen dieses mission camp..wo christlicher Glaube sich verdichten kann, wo er wachsen kann und wo er andere wieder anzünden kann".
    | Prof. Dr. P. Karl Wallner | Predigt vom 18.08.2021
    27.08.2021

    Pfarrei Birmenstorf will rechtswidrige Anstellung risikieren

    Trotz der Mahnung der Rechtler und klarer Gefahr der Willkür, versucht die Kirchgemeinde Birmenstorf eine rechtswidrige Anstellung vorzunehmen, wie aus den Kreisen der verantwortlichen Gremien zu hören war, um die rechtswidrige und zurückgenommene Kündigung von Pater Adam Serafin zu vertuschen. Wie zu vernehmen war, soll die Stelle rechtswidrig besetzt werden, um den Weg zur Einführung der vor einigen Jahren abgeschaffenen Wortgottesdienste wieder Raum zu machen. Ein pensionierter Mehr..
    26.08.2021

    29. August 2021 um 10.30h in Gebenstorf - Familienfest mit Schülersegnung



    Zum Schulbeginn laden wir alle Schülerinnen und Schüler ein, das neue Schuljahr mit einer speziellen Schülersegnung während der Eucharistiefeier zu beginnen. Familienfest mit Schülersegnung
    am Sonntag 29. August, um 10.30 Uhr in der Pfarrei St. Blasius in Gebenstorf mit spezieller musikalischen Umrahmung.
    21.08.2021

    Religionsklassen Schuljahr 2021/22

    Die Klasseneinteilung und Zeiten können Sie unter folgenden Links nachschlagen:

    Religionsunterricht Turgi

    Religionsunterricht Gebenstorf

    Da die Kirchgemeinde Birmenstorf den Religionsunterricht nicht ordnungsgemäss organisiert hat, sind auch alle kath. Kinder von Birmenstorf eingeladen, den Religionsunterricht in der Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi (=Pfarrverband) zu besuchen. Es ist uns ein Anliegen, die Zukunft der Kirche durch den Religionsunterricht über Pfarreigrenze hinaus zu ermöglichen.
    17.08.2021

    Glaubensbildung für Erwachsene - 2021

    Die jeweils am Dienstag im Advent angebotene Erwachsenenbildung wurd im 2021 fortgesetzt. Grosses Interesse und mehrere Anfragen haben uns dazu ermutigt.
    Somit findet dienstags um 18.30 in Turgi eine Erwachsenenen-Bildung statt.
    Mehr..
    14.08.2021

    Mitteilung der Kirchenpflege

    Der Kirchenrat hat entschieden, die Rechnung 2019 und das Budget 2021 der Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi zu genehmigen. Ebenfalls wurde bestätigt, dass die Kirchenpflege sich in den letzten Monaten darauf beschränkt hat, nur Ausgaben für die Verwaltungstätigkeit und für die Kernaufgabe der Kirche - die Spendung der Sakramente - getätigt zu haben.
    Die Kirchenpflege dankt dem Kirchenrat für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.
    21.07.2021

    Wie kann ich mich als katholischer Christ über empfundene Missstände in der Kirche beschweren?

    Dr. Gero P. Weishaupt ist als Kirchenrechtler seit vielen Jahren in der kirchlichen Rechtsprechung, Verwaltung und Lehre tätig. Er bemüht sich die Antworten auf brenennde Fragen der heutigen Zeit zu geben, z.B. wie kann sich ein katholischer Christ über empfundene Missstände in der Kirche beschweren...weiterlesen...
    14.07.2021

    Spaltung der katholischen Kirche in der Deutschschweiz

    Eine umfangreiche Dokumentation befasst sich mit der Lage der Kirche in der Deutschschweiz und geht der Frage nach, wie tief die Spaltung bereits fortgeschritten ist...weiterlesen... Autor der Schock-Doku ist Dr. Marquard Imfeld. Imfeld studierte an der ETH Zürich und der Handelshochschule St. Gallen, er ist promovierter Naturwissenschafter. Mehr..
    13.07.2021

    Rundschau entschuldigt sich für die falschen Aussagen über Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi

    "Rundschau entschuldigte sich für die Aussagen, die im Artikel über die Firmung in Gebenstorf gemacht wurden. Bischofssprecher Herr Huber hat seine Aussagen zurückgenommen. (Rundschau (Seite 13)
    12.07.2021

    Die Firmung mit dem Bischof nicht nur bei uns...

    11.07.2021

    anderswo gelesen...

    Wahrheitssuche braucht unabhängigen Journalismus - Schweizerischer Katholischer Presseverein kritisiert kath.ch...weiterlesen
    11.07.2021

    Glaubenskommunikation

    In dieser Woche stellte die Medien-Dienstleistung Gesellschaft (MDG) die Ergebnisse der neuesten Untersuchung vor. Ein wichtiges Erkenntnis daraus ist, wie konstant Religiosität nach wie vor ist. Dabei bedeutet der Rückgang der Kirchenmitglieder nicht, dass die Religiosität in der Bevölkerung an Bedeutung verliert. Die Zukunft (kirchlicher) Medienarbeit liegt nicht in einem Medium, sondern in der "Crossmedialität", denn es gibt kein Medium, das klar von einer Mehrheit der Katholikinnen und Katholiken genutzt wird. (...) kathkirchegetu.ch hat diesen wachsenden Trend mit eigenen Medien (Pfarrbrief, usw.) schon länger erkannt und umgesetzt...weiterlesen...
    11.07.2021

    130 Priesterweihen in Frankreich 2021 / Null im grössten Bistum der Schweiz!

    Offenbar empfinden viele junge Männer die Feier der Eucharistie sowie die Orientierung an klassisch christlichen Idealen und Werten als hochattraktiv. Die Zahl der Priesterberufungen ist 2021 leicht gestiegen...in Frankreich! Mehr..
    04.07.2021

    Grösste Demokratie der Welt im Griff des religiösen Nationalismus

    04.07.2021

    Die Bischöfe verpflichten sich bei ihrer Weihe, am Glaubensgut in seiner Gesamtheit festzuhalten.

    anderswo gelesen...
    "Wir müssen für alle Bischöfe beten, damit sie den Mut haben ihren heiligen Eid zu erfüllen", schrieb der Bischof der Diözese Springfield wörtlich in einem offenen Brief, der in der Catholic Times, der Zeitung der Diözese Springfield, veröffentlicht ist. Die Bischöfe legen nämlich bei ihrer Weihe den Eid ab und verpflichten sich, am Glaubensgut in seiner Gesamtheit festzuhalten und die Einhaltung aller kirchlichen Gebote zu beachten, insbesondere der im Kirchenrecht festgelegten...
    04.07.2021

    Eine Einheit gibt es nur, wenn sie von der "theologisch-spirituellen Verwurzelung in Gott" abhängt

    Der "zweite Mann" im Vatikan nach Papst Franziskus mahnte, "sich wieder auf eine Einheit zu besinnen, die nicht von der Zustimmung zu gemeinsamen Visionen und Orientierungen abhängt, wie in der Politik üblich, sondern von der theologisch-spirituellen Verwurzelung in Gott". weiterlesen...
    30.06.2021

    Gelten demokratische Regeln für den Bischof nicht?

    anderswo gelesen...
    Vor einigen Monaten habe ich in dieser Zeitung (Katholische Wochenzeitung) das Verhalten der Solothurner Bistumsleitung gegenüber ausländischen Priestern kritisch beleuchtet. Auslöser dazu waren die Verweigerungen der Wirkungskompetenzen an beliebte ausländische Priester durch Bischof Gmür. Es konnte ihnen keinerlei unkorrektes Verhalten vorgeworfen werden. Dennoch, die Priester wurden dadurch gezwungen, zum Leidwesen vieler Gläubigen Mehr..

    25.06.2021

    Ist das Schicksal in Gebenstorf-Turgi vorprogrammiert gewesen?

    Eine im vergangenen August abgehaltene Gemeindeversammlung, welche gegen den reformierten Biel-Benkemer Pfarrer "inszeniert" wurde, erinnert an einen Schauprozess. War es auch der Plan der Landeskirche für Gebenstorf-Turgi, denn der gleiche Mediator wurde auch hier der Kirchenpflege "aufgezwungen". Die zahlreichen Parallelen lassen keine Zweifel aufkommen....weiter lesen...
    25.06.2021

    Keine Einschränkungen mehr

    Kurz vor der Sommerpause lockert der Bund die Corona-Regeln. Aus kirchlicher Sicht lautet die wichtigste Neuerung: von Samstag, 26. Juni an sind Gottesdienste mit bis zu 1000 Menschen möglich. (LINK) Wo der Abstand von 1,5 Metern nicht gewahrt werden kann, solle weiterhin Maske getragen werden. Die Maskenpflicht entfällt im Freien.
    24.06.2021

    Laienvertreterin fordert Mitspracherecht bei Bischofsrücktritten

    Die Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Claudia Lücking-Michel, fordert ein Mitspracherecht der Gläubigen bei der Einsetzung und Absetzung von Bischöfen. Derzeit entscheidet der Papst über den Rücktritt eines Bischofs...weiter lesen....
    24.06.2021

    40. Jahrestag der Erscheinung in Medjugorje

    medjuÜber Marienvisionen wird in Medjugorje seit dem 24. Juni 1981 berichtet, als Kinder des Ortes erklärten, sie hätten auf dem Podbrdo die Gottesmutter gesehen. Als "Jahrestag" gilt aber der 25. Juni, als Maria erneut gesichtet wurde und mit den "Seherkindern" auch gesprochen haben soll. Mit zahlreichen Veranstaltungen begeht Medjugorje in diesem Jahr den 40. Jahrestag des ersten Berichts über dortige Marienerscheinungen. Die von der Kirche bislang nicht anerkannten Erscheinungen dauern nach Angaben der inzwischen erwachsenen Seherinnen und Seher mit grosser Häufigkeit an...mehr lesen oder eine Pilgerreise buchen.
    22.06.2021

    Vatikan spricht Machtwort

    Niederlage für Bischof Felix Gmür: Pater Adam Serafin, dem er alle Ämter in den Pfarreien Gebenstorf-Turgi und Birmenstorf entzogen hatte, erhält aus Rom Rückendeckung... weiterlesen
    09.06.2021

    Vatikan hebt bischöfliche Dekrete auf

    Amtsenthebung von P. Adam Serafin durch Bischof Felix Gmür war rechtwidrig.

    Am 10. Mai 2021 hat die Kleruskongregation des Vatikans für die Pfarreien Birmenstorf, Gebenstorf und Turgi eine wichtige Entscheidung getroffen. Sie hat die Dekrete des Bischofs von Basel «wegen rechtlicher und sachlicher Unbegründetheit» aufgehoben und P. Adam in seinem Amt als Priester mit Pfarrverantwortung bestätigt. Ab sofort kann er in den genannten Pfarreien wieder ohne Einschränkungen wirken. Mehr..
    03.06.2021

    News: 100 Menschen an einem Gottesdienst erlaubt

    Von Montag 31. Mai an dürfen bis zu 100 Menschen an einem Gottesdienst teilnehmen - und 300 Menschen im Freien. Anders als bisher. Herzliche Einladung für Alle die mit uns z.B. Fronleichnam mit Prozession und Familienfest (Grillfest) am 3. Juni um 10.30 Uhr in Gebenstorf oder Antoniusfest am 12. Juni um 17.30 Uhr in Turgi feiern möchten.
    28.05.2021

    Neuer Seliger Franziskus Jordan aus Gurtweil wurde am 15. Mai 2021 selig gesprochen.

    Die Seligsprechung von Pater Jordan gab es im Fernsehen und als Livestream unter EWTN (www.ewtn.de) oder Telepace News (https://telepacenews.it/diretta/) zu sehen. Interessierte können die Geschichte des Salvatorianero­rdensgründers Pater Franziskus Jordan als Podcast noch anschauen (Links oder Bild anklicken).

    - Seligsprechung von Pater Franziskus Jordan
    - Dankgottesdienst für den neuen Seligen Pater Franziskus Maria vom Kreuze Jordan
    - Neuer Seliger Franziskus Jordan: "Apostel ohne Grenzen" - Beitrag von RadioVatican
    - "Seliger Jordan war ein unermüdlicher Evangeliums-Botschafter" - Beitrag von RadioVatican
    - Spiritualität hier zum Anhören - zur Seligsprechung von Pater Franziskus Jordan.
    - Ein neuer Film über Pater Jordan: GROSS WERDEN VOR GOTT: hier anschauen
    - Das Geistliche Tagebuch vom seligen P. Jordan
    14.05.2021

    anderswo gelesen....

    Die "Botschaft" zeigt wie ein «Kadermitglied» seinen «Untergebenen» die Weisungen und Anordnungen der «Geschäftsleitung» übermittelt. (Quelle: «angelus», Pfarrblatt einer katholischen Gemeinde im Bistum Basel. Nr. 5/2021 ).
    quelleregenbogen

    09.05.2021

    Bischof Felix Gmür schaltet mit Drohungen erneut die Priester aus.

    Weitere Priester, welche bereit sind den Menschen die Sakramente zu spenden, wurden durch das Bistum Basel mit einem Dienstverbot angedroht. Sei Januar 2021 wurden bereits acht Priester verhindert, ihren aus der Priesterweihe resultierenden Dienst der Spendung der Sakramnete in der Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi auszuüben. Durch das Verbieten, etlicher Priester, die Messen in Gebenstorf und Turgi zu feiern, schafft Bistum Basel mit dem Bischof Felix Gmür weiterhin am hausgemachten Priestermangel, um eigene Laien als "Scheinpriester" zu fördern und "priesterlich" einzusetzen. Mehr..
    07.05.2021

    Resultate der Abstimmung vom 2. Mai 2021

    03.05.2021

    Priestermangel ist hausgemacht.

    21.04.2021

    gelesen anderswo...

    20.04.2021

    Driftet "Horizonte" in ein Fake-News-Blatt ab?


    Seit unserem Austieg aus dem "Horizonte-Pfarrblatt" sind wir nach wie vor mit Fake-News konfrontiert. Neulich berichtete "Horizonte" von einer irrealen "Amtsenthebung" sowie "bleibender Suspendierung" von Pater Adam Serafin. Die Sachlage lässt aber diese Sensation als Fake-News einstufen. Warum "Horizonte" diese Fake-News erfindet, ist nicht bekannt. Klar ist aber, dass weder eine Suspendierung noch Amtsenthebung jemals vorhanden waren noch sind. Glücklicherweise ist unsere Zusammenarbeit mit "Horizonte" bereits im Januar 2021 beendet worden. Weitere Kirchgemeinden lassen sich beim Austieg aus dem "Horizonte-Blatt" beraten.
    13.04.2021

    Ostern - Realität der Auferstehung

    04.04.2021

    Osterwünsche der Kirchenpflege

    Die Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi wünscht allen Kirchgemeindeangehörigen frohe Ostern. Geniessen Sie diesen wunderschönen Ostertag. Die Kirchenpflege wird sich weiterhin für eine authentische Kirche einsetzen. Unterstützen Sie uns ebenfalls mit Ihrem Gebet und Ihrem Einsatz für die Kirche. Christus ist auferstanden, Er ist wahrhaft auferstanden. Halleluja!

    Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi
    04.04.2021

    Hochfest der Auferstehung des Herrn - Ostersonntag

    "Unser Osterlamm ist geopfert, Christus, der Herr. Halleluja.
    Wir sind befreit von Sünde und Schuld.
    So lasst uns Festmahl halten in Freude. Halleluja!".



    1. Lesung: Apg 10, 34a.37-43
    Antwortpsalm: Ps 118 (117), 1-2.16-17.22-23
    2. Lesung: Kol 3, 1-4
    Sequenz: "Singt das Lob dem Osterlamme"
    Evangelium: Joh 20, 1-9


    03.04.2021

    Das goldene Vaterunser in der Karwoche / Ein sehr altes Gebet

    Als Jesus von seiner Mutter ging
    und die grosse heilige Woche anfing
    da hatte Maria viel Herzeleid
    und sie fragte den Sohn mit Traurigkeit: Mehr..
    28.03.2021

    Klarstellung eines Kirchenrechtlers

    (aus dem Gastbeitrag von Gero P. Weishaupt)
    Ein Priester stellte mir folgende Fragen, die ich wie folgt beantwortet habe:Mehr..
    25.03.2021

    Kinderwoche 2021 als Kindertage

    24.03.2021

    anderswo gelesen...

    Mit Interesse wird das Interview mit Herrn Humbel auf Horizonte gelesen.
    https://www.horizonte-aargau.ch/jeder-austritt-schmerzt/
    https://www.horizonte-aargau.ch/die-glaubwuerdigkeit-leidet-weiterhin/
    Da es einige Aussagen unmöglich unkommentiert belassen werden können, hier eine Lesermeinung: Mehr..

    15.03.2021

    Glocken für unsere Covid-Verstorbenen | am Herz-Jesu-Freitag | 05.03.2021 um 12.00 Uhr

    "Es ist wichtig, dass für unsere Covid-Verstorbenen die Glocken läuten. Wir dürfen niemals vergessen, dass das Irdische kostbar und endlich ist" sagte die Schweizer Bischofskonferenz. Somit folgen die Bischöfe dem Wunsch des Bundespräsidenten, eine Schweigeminute für die Covid-19-Opfer einzuhalten. Alle Pfarreien und Kirchgemeinden sind somit eingeladen, am Freitag, 5. März 2021, um 12.00 Uhr die Kirchenglocken läuten zu lassen. Die Gläubigen werden aufgerufen, in der Kirche, zu Hause, unterwegs, an der Arbeit oder sonstwo innezuhalten und für die Opfer und deren Angehörige zu beten (Angelus-Gebet).
    04.03.2021

    anderswo gelesen....

    Pro Ecclesia will Entlassung von Kath.ch-Redaktionsleiter. Dieser beziehe einseitige Positionen, so der Vorwurf. Raphael Rauch hat mit seinem umstrittenen Kurs des Journalismus "auf Bestellung" im vergangenen Jahr immer wieder ideologisierte, tatsachenwidrige und priesterfeindliche Stellungnahmen genommen. Für Wirbel sorgte unlängst ein Holocaust-Vergleich.
    01.03.2021

    Wer die Schlagzeile anklickt, wird es lesen: Übertritt und Rücktritt in der Kirche

    Rücktritt und Übertritt - davon berichten die CH-Medien seit mehreren Tagen. Haben diese Informationen etwas Gemeinsames? Es wird sich zeigen.
    09.02.2021

    Kirchenläut, Homeoffice und Ohrstöpsel

    Ohrstöpsel, Gehörschutzstöpsel und Kapselgehörschutz sind Bestandteile der persönlichen Schutzausrüstung, die bei der Arbeit auch im Homeoffice selbstverständlich getragen werden sollen. Nur so schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter auch im Homeoffice.Mehr..

    09.02.2021

    fairness-in-der-kirche.de/#unterstuetzer-werden

    "Für Recht und Gerechtigkeit, Fairness und einen respektvollen Umgang miteinander in unserer Kirche". Werden Sie Unterstützer...
    Artikel lesen...Vatikan-sieht-im-Fall-Woelki-keine-Pflichtverletzung

    Hilde und Ludwig Seibert haben uns gebeten, auf diesen Artikel hinzuweisen Machtkampf in Köln...
    08.02.2021

    Das ist ein ausführliches und aufschlussreiches Interview...

    28.01.2021

    Ein polnischer Salvatorianer wurde zum Bischof geweiht | am 29.Sept.2020 um 10.20h

    Am 29. September 2020 ist im Heiligtum Unserer Lieben Frau von Fatima in Trzebinia (PL) die Bischofsweihe des ersten in der Geschichte des Ordens polnischen Salvatorianerpater Karol Kulczycki SDS stattgefunden,Mehr..
    27.01.2021


    Beben in Kroatien: zerstörte Kirchen / Helfen Sie mit...

    Seit dem 28. Dezember 2020 werden Teile Kroatiens immer wieder von Erdbeben erschüttert. Die Erschütterungen haben massive materielle Schäden angerichtet. Viele kroatische Staatsbürger gehören zu unseren Nachbarn und Bekannten. Gemeinsam wollen wir für die betroffene Region beten. Kontaktieren Sie uns via Pfarreirat, wenn Sie auch materiell helfen möchten: per E-Mail
    Mehr..

    11.01.2021

    Das letzte Wort spricht immer Gott

    Vatikan: Priester können zu Weihnachten bis zu vier Messen feiern. Um die Teilnehmerzahlen bei Weihnachtsgottesdiensten zu entzerren, gestattet der Vatikan Priestern, in dieser Zeit bis zu vier Messen täglich zu feiern. Mehr..
    18.12.2020

    Machtwort zum Heiligen Abend: Danke, Bischof!

    Die katholische Kirche in Luzern wollte den Heiligen Abend ohne Messe feiern stattdessen aber wohl ein Alternativ-Programm anbieten. Der Basler Bischof Felix Gmür greift durch und ordnet Messen an. Es gibt keine Alternative zur hl. Messe. Die Details sollen noch kommuniziert werden...Mehr..
    16.12.2020

    Keine Kirchgemeindeversammlung

    Einige Kirchgemeindemitglieder haben in den letzten Tagen ihre Angst zum Ausdruck gebracht, aufgrund der Corona-Pandemie an der Kirchgemeindeversammlung teilzunehmen. Da es das Ziel der Kirchenpflege ist, allen Kirchgemeindemitgliedern die Möglichkeit zu geben, ihre politischen Rechte auszuüben, muss die

    Kirchgemeindeversammlung abgesagt

    werden. Die Kirchenpflege wird nun eine Urnenabstimmung organisieren, da ungewiss ist, wann wieder zur Normalität zurückgekehrt werden kann.
    Freundlicher Gruss
    Kirchenpflege Gebenstorf-Turgi
    15.12.2020

    Waldweihnacht am Freitag, 18.12.2020, um 17.00 Uhr

    Waldweihnacht am Freitag, 18.12.2020, um 17.00 Uhr auch per Livestream.
    Herzliche Einladung.
    14.12.2020

    Papst und Kirchenreformen

    Papst Franziskus hat Kirchenreformen nach allein demokratischen Massstäben eine Absage erteilt. Die Existenz der Kirche beziehe ihren Sinn aus der Verwurzelung in Christus. Unabdingbar seien das Hören auf die Lehre der Apostel, geschwisterliche Gemeinschaft, die Feier der Sakramente und das Gebet, betonte Franziskus in seiner wöchentlichen Videoansprache am Mittwoch, 25.11.2020. Alles was in der Kirche jenseits dieser Eckpunkte wachse, sei ohne Fundament und «auf Sand gebaut».
    26.11.2020

    Papst empfiehlt Rosenkranzgebet

    Der Papst sieht im Rosenkranzgebet eine wirksame spirituelle Waffe gegen die Corona-Pandemie. In ihren Erscheinungen habe die Gottesmutter Maria oft zum Rosenkranzgebet gemahnt, besonders angesichts grosser Bedrohungen.Mehr..
    07.10.2020

    Mundkommunion: Bischof bittet Ehepaar um Entschuldigung

    Der Vorfall liegt einige Wochen zurück. Am 26. Juli wollte das Ehepaar in einer Kirche in Ciudad Real im Rahmen der heiligen Messe die Kommunion auf die Zunge empfangen. Der Priester verweigerte dies mit Hinweis auf die geltenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Diese besagten, dass die Kommunion nur auf die Hand zu spenden sei.Mehr..
    16.09.2020

    Säkularisierung Europas beschleunigt

    Die Säkularisierung Europas ist durch die Covid-19-Pandemie um zehn Jahre vorangetrieben worden. Zu dieser Einschätzung kam Kardinal Jean-Claude Hollerich, der Erzbischof von Luxemburg, in einem Interview mit L’Osservatore Romano am 2. September. Mehr..
    16.09.2020

    Diakonie und Gemeindeaufbau nach dem Weggang von Peter Daniels

    Unser langjähriger Seelsorger Diakon Peter Daniels verlässt uns nach 20 Jahren Dienst. Wir wünschen Peter Daniels alles Gute an seiner neuen Arbeiststelle. Trotz Mehr..
    10.09.2020

    Unterschriften für eine offene und weltumspannende Kirche

    Der Kirchenpflege wurden mehr als 200 Unterschriften von katholischen Pfarr- eiangehörigen übergeben, die fordern, Mehr..

    10.09.2020

    Vorstellungsgottesdienst / Vorbereitung auf Erstkommunion 2020/21

    in dieser Eucharistiefeier werden die Kinder, die sich auf die Erstkommunion 2021 vorbereiten vorgestellt. Die Kinder gestalten die hl. Messe feierlich mit Liedern und Infos zu Ihren Namen und damit verbundenen Heiligen der Kirche.

    Zu den Vorstellungsgottesdiensten laden wir Sie ein:
    auf den 29. August 2020, 17.30 nach Turgi (mit 3. Klasse von Turgi)
    auf den 30. August 2020, 09.00 nach Birmenstorf (mit 3. Klasse von Birmenstorf)
    auf den 30. August 2020, 10.30 nach Gebenstorf (mit 3. Klasse von Gebenstorf)

    Herzlich willkommen.
    25.08.2020

    Firmung 2020 findet wie geplant statt | 20. Juni 2020, 16.00h

    15.06.2020

    Fronleichnamsfest 2020 mit Prozession

    Am 11. Juni 2020 um 10.30 sind alle nach Gebenstorf zur Eucharistiefeier am Fronleichnams-Fest mit spezieller musikalischen Umrahmung eingeladen, wo anschliessend eine Prozession stattfindet. Herzlich willkommen.
    24.05.2020

    100 Jahre Johannes Paul II.

    Ein Papst, der Geschichte schrieb: Vor hundert Jahren, am 18. Mai 1920, wurde Karol Wojtyla geboren, besser bekannt als Johannes Paul II. In seiner Amtszeit (1978-2005) hat der charismatische Papst aus Polen die Kirche ins neue Jahrtausend geführt. Mit zahlreichen, historischen Ton-Aufnahmen aus dem Radio-Vatikan-Archiv lassen wir die Epoche wiederaufleben. Mehr..
    16.05.2020

    Maiandacht „Maria, eine von uns“

    Lied: Freu dich, du Himmelskönigin
    Einführung Schriftlesung: Mt 1, 1-6; 16-17
    Gebet:Mehr..

    Bitte für uns, o heilige Gottesmutter

    Auf dass wir würdig werden der Verheissungen Christi

    Gütiger Gott, du hast allen Menschen Maria zur Mutter gegeben; höre auf ihre Fürsprache; nimm von uns die Traurigkeit dieser Zeit, dereinst aber gib uns die ewige Freude durch Christus, unsern Herrn. Amen.


    01.05.2020

    Im Mai den Rosenkranz beten

    Mit Blick auf den "Marienmonat" Mai hat Papst Franziskus zum Gebet des Rosenkranzes aufgerufen. "In wenigen Tagen beginnt der Monat Mai, der speziell der Jungfrau Maria gewidmet ist. Mit einem kurzen Brief, der gestern veröffentlicht wurde, lud ich alle Gläubigen ein, in diesem Monat gemeinsam, in der Familie oder allein, den Heiligen Rosenkranz und eines der beiden Gebete zu beten, die ich allen zur Verfügung stellte", so der Papst.
    "Unsere Mutter wird uns helfen, die Zeit der Prüfung, die wir durchleben, mit mehr Glauben und Hoffnung zu meistern".
    In seinem am 25. April veröffentlichten Brief, der "an alle Gläubigen zum Monat Mai 2020" gerichtet ist, erinnert der Papst an den besonderen Brauch dieses Monats, "den Rosenkranz zu Hause in der Familie zu beten".
    28.04.2020

    STREAMING-PLATTFORM | EUROPÄISCHE HEILIGTÜMER

    Die Idee von sanctuarystreaming.eu wurde Anfang März dieses Jahres geboren im Gespräch des Präsidenten der COMECE, Kardinal Jean-Claude Hollerich mit dem Erzbischof Alain Lebeaupin, apostolischem Nuntius der Europäischen Union. Das am 9. April eingeweihte Portal bleibt nach dem Ende der Coronavirus-Pandemie activ. Es umfasst 28 Pilgerstätten aus 17 Ländern, darunter: Lourdes, Loreto, Fatima, Altötting, Walsingham, Einsiedeln, Torreciudad und andere...
    Das Ziel ist es, den Katholiken das Beten und Teilnahme an Eucharistiefeier zu erleichtern, wenn der Zugang eingeschränkt ist. In verschiedenen Sprachen und aus verschiedenen Orten wird die Heilige Messe, die eucharistische Anbetung oder andere Gottesdienste gestreamt, die dort live stattfinden.
    21.04.2020

    Sturmgebet gegen das Corona-Virus am Sonntag der Barmherzigkeit | 19. April um 15.00 Uhr

    Liebe Christinnen und Christen,
    Kirchen und Schulen sind geschlossen, viele Orte stehen unter Quarantäne, wenn uns bei den notwendigen Besorgungen noch jemand über den Weg läuft, bekommen wir Angst...
    Jesus aber sagte uns: "habt keine Angst, ich bin bei Euch".
    Um sich noch inniger mit Jesus zu verbinden, werden wir alle als Christen dazu gerufen, einen Sturmgebet gegen das Corona-Virus am Sonntag der Barmherzigkeit abzuhalten. Am Sonntag der Barmherzigkeit, 19. April 2020 um 15 Uhr soll der Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit gegen das Coronavirus gebetet werden, um mit Maria das Leben Jesu zu schauen und das barmherzige Antlitz Gottes zu betrachten.
    "Wer nur einmal diesen Rosenkranz betet, wird ihm die Gnade meiner unendlichen Barmherzigkeit zuteil“. Aufgrund der Offenbarungen Jesu an die Hl. Sr. Faustyna Kowalska hatte im Jahr 2000 der Hl. Vater, Papst Johannes Paul II., den Sonntag nach Ostern offiziell zum Barmherzigkeitssonntag erklärt. 
    Am 19. April 2020, um 15. 00 Uhr - Sie können den barmherzigen Rosenkranz gegen den Coronapandemie via Livestream mitbeten.
    Jesus wir vertrauen auf Dich.
    17.04.2020

    Papst Franziskus warnt vor Folgen von Gottesdienstverboten

    Eine Gottesbeziehung ohne Kirche, ohne Gemeinschaft der Glaubenden und ohne Sakramente sei "gefährlich": Papst Franziskus warnt eindringlich vor den Folgen der Corona-bedingten Gottesdienstverbote. Er spricht von einer Virtualisierung der Religion.
    Mehr..
    17.04.2020

    Lockerung der Massnahmen ab 27.04.2020

    Auf dem Hintergrund der gestrigen Medienkonferenz des Bundesrates sind dieser Nachricht die leicht angepassten Massnahmen des Bistums heute bekannt gegeben.
    Insbesondere ist eine Lockerung der folgenden Massnahmen hervorzuheben:
    - Unter strikter Einhaltung der Schutzmassnahmen kann die Krankenkommunion nach Hause gebracht werden. - Der Empfang des Beichtsakramentes ist im Rahmen der Einzelseelsorge möglich. - Der Besuch in Alters- und Pflegeheimen ist im Voraus mit der Hausleitung abzusprechen. - Zusammenkünfte bis fünf Personen sind möglich. Weiteres erfahren Sie auf der Webseite des Bistums.
    17.04.2020

    «Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstandenl» | FROHE OSTERN

    Liebe Pfarreiangehörige und Freunde
    «Gott, du hast diese Nacht hellgemacht durch den Glanz der Auferstehung unseres Herrn...
    Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden!» Tatsächlich können wir mit einstimmen in diese Oster-Freude:
    «Halleluja! Jesus lebt - er hat dem Tod die endgültige Macht genommen!»In diesem Sinne danke ich Ihnen allen für Ihr Glaubenszeugnis und Ihren persönlichen Einsatz in unserem Seelsorgeverband. Ihnen und allen Menschen guten Willens wünsche ich, dass Sie durch das Osterfest Gottes Liebe erfahren können und die österliche Freude über die Auferstehung des Herrn in Ihrem Herzen erleben. FROHE OSTERN | P. Adam

    Zur Ehre des Tages, lassen wir am Ostersonntag, 12.04.2020 um 11.30h aus dem Turm der kath. Kirche in Gebenstorf, das Trompetenspiel erklingen. Christus ist erstanden! Halleluja


    Über die OSTERTAGE werden die liturgischen Feiern LIVE wie folgt übertragen:
    Gründonnerstag 19h - Abendmahlmesse
    Karfreitag 15h - Karfreitags-Liturgie
    Karsamstag 20.30h - Osternacht-Liturgie
    Ostersonntag
    6.00h
    - Eucharistiefeier am Ostermorgen
    10.30h - Eucharistiefeier zum Osterfest

    Ostermontag 9h - Eucharistiefeier (Osteroktav)

    12.04.2020

    Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit - LIVE-STREAM

    Die Novene beginnt am Karfreitag und dauert 9 Tage. Sie ist eine Vorbereitung auf das "Fest der göttlichen Barmherzigkeit". Das Fest der göttlichen Barmherzigkeit ist immer am 1. Sonntag nach Ostern (Weisser Sonntag). In der Novene wird jeden Tag der Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit und entsprechendes Gebet abgehalten. Diese Novene wie auch Barmherzigkeitsrosenkranz stellen wir täglich um 15h auf LIVE-Stream hier: kathkirchegetu.ch Am 16. September 2007 ermunterte Papst Benedikt XVI. alle Christen, zu Aposteln der göttlichen Barmherzigkeit zu werden, mit den Worten: „In unserer Zeit hat es die Menschheit nötig, dass die Barmherzigkeit Gottes kraftvoll verkündigt und bezeugt wird.“
    10.04.2020

    wir haben Nachfolger...

    Bekanntlich sind wegen des Coronavirus im Moment die Messen nur ohne Volk erlaubt. Der Bischof ermutigt aber alle Priester, die Eucharistie jeden Tag zu feiern. Er betont damit den unendlichen Wert der Eucharistiefeier, was ein wichtiger theologischer Impuls des Bischofs ist. Der Seelsorgeverband Birmenstorf-Gebenstorf-Turgi ist bereits früher diesem Gedanken gefolgt und hat sich bemüht, Eucharistiefeiern online anzubieten. Auch in dieser Zeit feiern wir seit dem 19. März 2020, dem Heiligen Josefsfest, jeden Tag um 9.00 Uhr die Messe und streamen sie live. Auch später können die Messen jederzeit auf unserer Webseite kathkirchegetu.ch mitverfolgt werden. Die vielen Aufrufe unserer Livestram-Messen und die positiven Rückmeldungen bestätigen uns in unserem Tun. Ebenfalls ist es schön, dass nun vereinzelt auch andere Pfarreien sowie die Landeskirche sich ein Vorbild an uns genommen haben. Die Landeskirche hat vor, am 5. April mit Gottesdienst-Übertragung auf Tele M1 zu starten. Wir sind froh, dass die Landeskirche nun auch diesen progressiven Weg geht, um den Menschen das Zentrum des katholischen Glaubens, das Feiern der Eucharistie, zu ermöglichen.
    30.03.2020

    Die Suche nach dem Corona-Impfstoff

    Mit der Coronavirus-Epidemie ist ein Wettbewerb zwischen Pharmaunternehmen weltweit entbrannt. Wer stellt als Erstes einen wirksamen Impfstoff her? Ganz vorne dabei sind die Amerikaner. Mitte Februar einigten sich 400 Experten auf einer Konferenz in Genf, die Suche danach zu beschleunigen. In vielen Ländern wird derzeit an der Entwicklung eines Impfstoffes gearbeitet.
    26.03.2020

    Politiker tritt ab und wird Ordensmann

    Der Vizegouverneur von Washington verlässt die Politik und tritt dem Jesuitenorden bei. Das berichtet das US-Jesuitenmagazin „ America”.
    Der 38-jährige Politiker Cyrus Habib, der akademische Abschlüsse in Vergleichender Literaturwissenschaft und Jura hat, empfing nach Angaben von „America” im Alter von 25 Jahren die Taufe, während er an der britischen Universität Oxford studierte. Ausschlaggebend dafür sei die Bekanntschaft mit einer Gruppe britischer Dominikaner, unter ihnen Timothy Radcliffe, in Blackfriars Hall gewesen.
    Auch Habibs Mutter Susan Amini, die in Teheran ebenfalls eine Ausbildung an katholischen Instituten genossen hatte, liess sich später taufen; sie wirkt als Richterin am Obersten Gericht von King County, einem Landkreis in Washington. Habibs Vater starb 2016 an Krebs. Sein Tod brachte den jungen Politiker dazu, über eine Priesterberufung nachzudenken.
    26.03.2020

    Neue Kirchenstatistik: Anzahl der Katholiken weltweit steigt weiter

    Die Anzahl der getauften Katholiken weltweit ist auf 1,3 Milliarden angestiegen. Zu diesem Anstieg tragen vor allem Asien und Afrika bei, während die Zahl der Seminaristen weltweit sinkt. Diese und andere Daten finden sich im neuen Statischen Jahrbuch der katholischen Kirche 2018 und im Päpstlichen Jahrbuch 2020, die am Mittwoch (25.03.2020) vorgestellt wurden.
    Seit Beginn des Jahres 2019 wurden demnach unter anderem weltweit vier neue Bischofssitze, eine Eparchie und zwei Territorialprälaturen errichtet. Sämtliche Daten wurden durch das zentrale Statistikamt der katholischen Kirche zusammengetragen. Insgesamt ist im ersten Quinquennium des Pontifikates von Papst Franziskus ein deutlicher Anstieg der pastoralen Aktivitäten in Afrika und Asien zu verzeichnen.
    Anstieg der Katholiken und Bischöfe
    Zwischen 2013 und 2018 (Stichdatum für das Statische Jahrbuch) wuchs die Anzahl der Katholiken weltweit um etwa 6 Prozent an, was einem Anstieg von knapp 1,254 auf 1,329 Milliarden, oder um insgesamt etwa 75 Millionen Gläubige, entspricht. Von der Gesamtzahl der Katholiken leben etwa 48 Prozent in Amerika, 21,5 Prozent in Europa und 11,1 Prozent in Asien, wo sich ein bemerkenswerter Anstieg zeigte. Insgesamt machten die Katholiken 2018 etwas weniger als 18 Prozent der Gesamtbevölkerung aus.
    Innerhalb des Beobachtungszeitraumes von fünf Jahren ist auch die Anzahl der Bischöfe weltweit um etwa 3,9 Prozent angestiegen, wovon der Löwenanteil auf Ozeanien entfällt (+4,6 Prozent), dicht gefolgt von Amerika und Asien (beide +4,5 Prozent), Europa (+4,1 Prozent) und Afrika (+1,4 Prozent).
    26.03.2020

    Feste feiern...25. März - Hochfest Verkündigung des Herrn

    Am 25. März feiern wir das Hochfest Verkündigung des Herrn. An diesem Tag wird die Euchristiefeier um 9.00 Uhr auf LIVESTREAM auf unserer Webseite übertragen.
    Wir leben in einer Zeit, in der Menschen innerlich wie äusserlich bedrängt sind. Viele Kirchenleute rufen deshalb auf, sich und die ganze Welt, Maria zu weihen. Durch die Verbundenheit mit Maria und das Vertrauen auf die erlösende Gnade des Kreuzes erstrahlt uns in dieser Zeit, die Barmherzigkeit Gottes und schon die Morgenröte der Auferstehung. Am Kreuz hat uns Christus das Leben mit Maria als Vermächtnis gegeben: „Siehe, deine Mutter! Und von jener Stunde an nahm sie der Jünger zu sich“ (Joh. 19,27).

    Weihegebet:
    Heute nehme ich dich, o Maria,
    in Gegenwart des ganzen Himmels
    als meine Mutter und Königin an.
    Ich weihe und schenke dir
    mein Herz, meinen Leib und meine Seele,
    meinen inneren und äußeren Besitz,
    und auch den Wert all meiner Gebete, guten Werke und Leiden,
    meine ganze Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
    In allem sollst du frei über mich verfügen,
    in Zeit und Ewigkeit,
    damit Gott mehr geliebt wird, zu seiner größeren Ehre
    und zum Heil der Menschen.
    Amen.
    (hl. Ludwig Maria Grignions von Montfort)
    24.03.2020

    Papst ruft zu Sturmgebet gegen Corona auf

    Papst Franziskus ruft alle Christen weltweit zu einem Sturmgebet gegen das Corona-Virus auf. Darum lade er alle ein, am Mittwoch, dem 25. März, um 12 Uhr das Vaterunser zu beten. „An dem Tag, an dem viele Christen der Verkündigung der Geburt Jesu an die Jungfrau Maria gedenken, möge der Herr das einmütige Gebet aller seiner Jünger hören…“ Mit derselben Absicht wolle er am kommenden Freitag, 27 März um 18 Uhr ein Gebet auf dem (menschenleeren) Vorplatz des Petersdoms leiten. Hiermit lade er alle ein, sich über die Medien geistlich daran zu beteiligen. "Wir werden auf das Wort Gottes hören, wir werden unsere Bittgebete erheben. Und wir werden das Allerheiligste Sakrament anbeten, mit dem ich am Ende den Segen Urbi et Orbi erteile, der mit der Möglichkeit verbunden ist, einen vollkommenen Ablass zu empfangen“- so der Papst.
    24.03.2020

    Feste feiern.... 19. März - Fest des hl. Josef



    Der Heilige Josef ist der Patron der gesamten Kirche und speziell auch der Patron der Familien und Ehepaare, der Sterbenden und der Arbeiter. In einigen Kantonen der Schweiz ist der 19. März ein Feiertag. Wir wollen am 19. März ebenfalls dem Patron der Kirche unseren Dank aussprechen und unsere Bitten vor ihn bringen, besonders in der jetzigen Lage der Kirche und der Welt. Lassen Sie uns mit dem grossen Vertrauen der Heiligen Kirchenlehrerin Teresa von Avila dieses Fest feiern, die über den Heiligen Josef gesagt hat: "Ich erinnere mich nicht, ihn um etwas gebeten zu haben, was er mir nicht gewährt hätte." Herzliche Einladung an alle.
    15.03.2020

    Für 29 Franken aus der Kirche austreten

    Der Verein «Kirchenaustritt Schweiz» bietet online einen Kirchenaustritt-Service an. Das sorgt für rote Köpfe bei den betroffenen Landeskirchen.
    weiterlesen …
    05.03.2020

    Versöhnungsweg der 4. Klässler

    Die Kinder der 4. Klassen unserer Pfarreien feiern auch dieses Jahr den Versöhnungsweg (mit Einzelbeichte) in Turgi und in Birmenstorf am 7. März 2020.

    Am Samstag, den 7. März 2020 um 17.30h in der kath. Kirche Turgi und am Sonntag den 8. März 2020 findet um 09.00 Uhr in der kath. Kirche Birmenstorf der Dankgottesdienst für das empfangene Sakrament der Beichte statt. Wir treffen uns vor der Kirche. Die Kinder bringen zu dieser Messfeier auch die Taufkerze mit, sie wird ein Element dieser Feier sein. Wir freuen uns auf dieses Versöhnungssakrament!
    01.03.2020

    Krankensonntag / 29. Februar, 17.30 in Turgi / 1. März, 9.00 in Birmenstorf

    Anlässlich des Krankensonntags wird in den Messen Krankensalbung gespendet: Samstag, 29. Februar 2020 17.00 Uhr in der kath. Kirche Turgi und am Sonntag, 1. März 2020 um 9.00 Uhr in der kath. Kirche Birmenstorf.
    Herzliche Einladung

    Die Krankensalbung ist das Sakrament, in dem Jesus Christus uns berührt, heilt, stärkt, ermutigt, aufrichtet und uns neu mit Gott verbindet. Sie ist kein Sterbesakrament. Sie ist ein stärkendes Sakrament, das jeder Christ bei Krankheit, bei nachlassenden Lebenskräften, in schwierigen Lebenssituationen oder vor schwerwiegenden Entscheidungen (Operationen) empfangen kann. Sie ist ein Sakrament, das man mehrmals empfangen kann.

    In unserer Pfarrei wird die Krankensalbung am ersten Sonntag im Monat März und am dritten Dienstag im November in Turgi in speziellen Messfeiern gespendet.
    26.02.2020


    Feste feiern...wie sie fallen



    2. Februar, Darstellung des Herrn | Maria Lichtmess
    Das Fest Darstellung des Herrn (lat. praesentatio Domini) wurde vor 1970 "Mariä Lichtmess" genannt und wird jedes Jahr am 2. Februar. Die Bezeichnungen des Festes spiegeln seinen reichen Inhalt:

    • Maria Reinigung nach der mütterlich-marianischen Seite (so früher in der katholischen Kirche)

    • Hypapanthe für das Entgegengehen und die Begegnung mit Jesus im Tempel (in der frühen Geschichte des Festes und der byzantinischen Liturgie)

    • Darstellung des Herrn nach der jesuanischen Seite (so heute in der katholischen Kirche)

    • Maria Lichtmess im Hinblick auf die brennenden Kerzen zur Prozession


    Was feiert die katholische Kirche am Fest Darstellung des Herrn, am 2. Februar und damit genau 40 Tage nach Weihnachten?...
    weiter lesen...

    26.01.2020

    Voranzeige / Spezielle Musik im Gottesdienst / Das Rachmaninov-Ensemble

    Am 09. Mai 2020 um 17.30h (NEU auf Jahr 2021 verschoben) laden wir zur Eucharistiefeier in der kath. Kirche Turgi ein, welche mit spezieller musikalischen Umrahmung verschönert wird, arrangiert vom Rachmaninov-A-Cappella-Ensemble - Orthodoxe Gesänger aus der Ukraine.
    Das Rachmaninov-A-Cappella-Ensemble widmet sich speziell dem Studium und der traditionellen a-cappella Aufführung von liturgischen Gesängen aus der orthodoxen Kirche des Ostens Europas.
    Der Name geht zurück auf den russisch-amerikanischen Komponisten Sergei W. Rachmaninow (1873-1943), dessen musikalisches Erbe insbesondere die Musik für die Liturgie von Johannes Chrysostomus die Mitglieder des Ensembles inspiriert und begeistert. Zur Deckung der Unkosten wird eine Kollekte erhoben.

    Herzlich willkommen.
    25.01.2020

    Patrozinium in Gebenstorf | 26. Januar 2020 | 10.30 Uhr

    24.01.2020

    Kirchenstatistik der Schweiz 2019

    Die katholische Kirche in der Schweiz erreicht eine historisch hohe Mitgliederzahl. Grund dafür ist die Migration. Zwar ist mit dem Abflauen der Einwanderungszahl in den letzten Jahren auch die Zahl der Katholikinnen und Katholiken leicht gesunken, im langjährigen Vergleich fehlt es der Kirche aber keineswegs an Mitgliedern. Berücksichtigt man die gesamte Bevölkerung, dann kommt die römisch-katholische Kirche in der Schweiz auf ca. 2.9 Millionen Gläubige. Link zum Analytik-Report des schweizerischen Pastoralsoziologischen Instituts (SPI).
    09.01.2020

    So war's | Waldweihnacht | 21.12.2019, 17.00h | kath. Kirche Gebenstorf

    22.12.2019

    Filmabend | kath. Kirche Turgi - Unterbau | 7. Dez, 18.30h

    Am 8. Dezember feiern wir das Fest Mariä Empfängnis. Die Mutter Gottes ist der erste Mensch, die auf das Wort Gottes gehört und danach gehandelt hat. Aus freiem Willen hat sie sich entschieden, Gott ganz zu vertrauen. Leider ist in unserer Zeit die tiefe theologische Dimension verloren gegangen, was die Bedeutung der Heiligen Gottesmutter anbelangt. Gott hat eine einfache Frau zur grössten Heiligen der Kirche auserwählt. Ohne ihr «Ja» wäre aber Gottes Plan nicht aufgegangen. Gott handelt nicht gegen den freien Willen der Menschen. Damit wurde Maria zur grössten Revolutionärin der Weltgeschichte.
    Wir wollen in der Vorabendmesse in Turgi dieser grossen Heiligen gedenken. Dies in der Heiligen Messe und nach der Messe. Im Anschluss an die Messe möchten wir im Unterbau den Film «Mary's Land» schauen. Der Film wurde vom spanischen Regisseur und Journalisten Juan Manuel Cotelo gedreht. Der Film eignet sich für Jung und Alt. Er dauert ca. zwei Stunden. Ebenfalls werden wir durch Getränke und Gebäck für die leibliche Verpflegung sorgen. Sie sind alle herzlich im Anschluss an die Messe in den Unterbau eingeladen.
    04.12.2019

    kath. Kirche | Roratefeiern 2019


    Wir laden herzlich ein zu den Roratefeiern (jeweils in der Pfarrkirche):

    Birmenstorf
    Dienstag, 3. Dezember 2019, 6.00 Uhr
    Roratemesse mit der hl. Messe (anschl. Morgenessen)

    Dienstag, 17. Dezember 2019, 7.00 Uhr
    Rorate mit Wortgottesdienst (anschl. Morgenessen)

    Gebenstorf
    Mittwoch, 11. Dezember 2019, 7.00 Uhr
    Rorate - Ökumenische Feier (anschl. Morgenessen)

    Turgi
    Mittwoch, 4. Dezember 2019, 7.00 Uhr
    Rorate - Ökumenische Feier (anschl. Morgenessen)
    02.12.2019

    Danke | Grosses Gelingen des Festes zur Einweihung | 500 Teilnehmer in der hl. Messe |

    Liebe Pfarreiangehörige


    Ich danke allen, die zum grossen Gelingen des Festes zur Einweihung (1.Dez.) unserer renovierten Kirche beigetragen haben. Es hat mich sehr beeindruckt, dass Gläubige (beinahe 500 Menschen!!!) aufgrund der bis zum letzten Platz gefüllten Kirche sogar die ganze Messfeier hindurch gestanden sind, um der Einweihungsmesse beizuwohnen. Mehr Informationen zur Einweihung erfolgen im nächsten Pfarrblatt.

    Euer P. Adam
    02.12.2019


    Rosenkranz-Andacht in Gebenstorf jeden ersten Sonntag im Monat

    Am vergangenen ersten November-Sonntag (3.11) um 15h fand das zweite Gebetstreffen in Gebenstorf statt. Mehr als 20 Gläubige haben sich zusammengefunden, um den Glorreichen Rosenkranz und den Barmherzigkeitsrosenkranz zu beten und den eucharistischen Segen zu empfangen. Das rege Interesse und die Bereitschaft, sich am Sonntagnachmittag um 15h bewusst Zeit zu nehmen, um für die Schweiz, für unsere Kirche und Pfarreien, für unsere Familien oder für uns liebe Menschen zu beten, beeindruckt mich sehr. Speziell möchte ich Frau Leonie Buschor danken, die sich sehr für diese Gebetstreffen einsetzt. Das nächste Gebetstreffen am 1.12.2019 um 15h.


    Ich lade Sie alle zu den weiteren Gebetstreffen ein. Nicht Geld, sondern das Gebet macht alles möglich. Mit dem Gebet wollen wir vor allem uns selbst ändern - nicht die Anderen. Das Gebet und der Glaube geben jedem von uns die Kraft, durch die eigene Veränderung die Gesellschaft zu verändern.

    05.11.2019

    jeden ersten Sonntag im Monat | 15.00h | kath. Kirche Gebenstorf

    28.10.2019

    Rosenkranzmonat

    BildDer Oktober gilt als Rosenkranzmonat und ist - wie der Mai - als Marienmonat der Gottesmutter geweiht. Alle Gläubigen sind eingeladen, gerade in diesem Monat privat oder gemeinschaftlich den Rosenkranz zu beten.

    Das meditative, wiederholende Gebet, bei dem die Gebete mit einer Schnur abgezählt werden, ist in vielen Religionen verbreitet.

    Seit dem 15. Jahrhundert bemühten sich die Dominikaner um die Verbreitung des Rosenkranzgebetes in ganz Europa.
    Der Sieg der christlichen Flotte über die Türken bin der Seeschlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571 wurde der Fürsprache der Gottesmutter zugeschrieben. Weil Rosenkranz-Bruderschaften am Tag der Schlacht um den Sieg gebetet hatten, ordnete Papst Pius V. für den Jahrestag am 7.10.1572 ein Marienfest an. Sein Nachfolger, Papst Gregor XIII., gestattete am ersten Sonntag im Oktober ein "Fest des hl. Rosenkranzes" für alle Kirchen, die einen Rosenkranzaltar hatten. 1716 wurde dieses Fest auf alle Kirchen ausgedehnt. Pius X. verlegte es zu Beginn des 20. Jh.s wieder auf den ursprünglichen Termin. Im aktuellen liturgischen Kalender wird am 7. Oktober der "Gedenktag Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz" begangen.

    Ausgehend von diesem Fest führte Papst Leo XIII. den "Rosenkranzmonat" ein, indem er die Gläugigen zum täglichen Rosenkranzgebet aufforderte.
    So betet man den Rosenkranz...hier weiter lesen...
    07.10.2019

    Familienfeste - Eine einzigartige Erfolgsgeschichte

    Letzten Sonntag (22.09.2019) durften wir das dritte Familienfest innerhalb von vier Monaten feiern. Nach Fronleichnam (20.Juni) und dem Schülersegnungsgottesdienst (25.August) kamen wir nun zum dritten Mal innert kurzer Zeit zusammen, um gemeinsam die Eucharistie zu feiern und auch nach der Messfeier die Gemeinschaft zu pflegen. Ich bin sehr glücklich sagen zu dürfen, dass die steigende Anzahl Besucher unserer Feste ein Beweis dafür ist, was für eine einzigartige Erfolgsgeschichte diese Familienfeste sind. Ich möchte allen beteiligten Helferinnen und Helfern herzlich dafür danken, dass sie zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Speziell möchte ich Vesna Petrusic, Steffi Zec und Manuela Sicker danken. Auch der Jubla Gebenstorf möchte ich meinen Dank aussprechen, da sie nun bereits dreimal mitgeholfen hat, den Anlass zu einem vollen Erfolg zu machen. Wir haben eine sehr tolle Jubla!

    Der Erfolg der katholischen Familienfeste mit der Eucharistiefeier verbunden zeigt, wie wichtig den Menschen die hl. Messe und die Gemeinschaft ist. Die Gemeinschaft mit Gott, die wir in der Messe feiern dürfen, und die Gemeinschaft untereinander. Die Kirche ist der Ort, der für alle offen ist, die Gott mit ihren Mitmenschen, aber auch durch ihre Mitmenschen suchen. Denn im Evangelium steht, dass wir Jesus auch dadurch dienen, indem wir unseren Mitschwestern und Mitbrüdern dienen. Lassen Sie uns daher gemeinsam diesen Weg weiterbeschreiten. Gemeinschaft mit Gott in der hl. Messfeier, Gemeinschaft mit den Mitmenschen bei geselligen Anlässen und die Gemeinschaft mit Gott durch unseren Dienst an den Mitmenschen.
    18.09.2019

    Erntedank mit Familienfest | 22. September, 10.30h | Kath. Kirche Gebenstorf


    Am Sonntag 22. Sep. 2019 feiern wir in Gebenstorf Erntedank mit Eucharistiefeier als Familienfest (mit Musik und Hüpfburg). Dieses wird von verschiedenen Schulklassen als Familienfest gestaltet sowie musikalisch speziell umrahmt.

    Der Eucharistie beginnt um 10.30 Uhr in der Katholischen Kirche in Gebenstorf.

    Im Anschluss der Messfeier wird vor der Kirche noch grilliert, wie schon Mal bei Familienfesten.

    Dazu laden wir Sie ganz Herzlich ein.
    P.S.
    Am Vorabend in Turgi und am Sonntag 9h in Birmenstorf finden jeweils auch Sonntagsmessen zum Erntedank statt.
    08.09.2019

    Konzert - So, 15. September, 17.00 Uhr in Turgi - Dank-Buss- und Betttag


    Am Sonntag, 15. September um 17.00h laden wir zum Konzert in der kath. Kirche Turgi ein, welches von unserer Organistin Liubov Nosova und Saxophonistin Judith Simon aus Schönenwerd/SO. arrangiert wird. Herzlich willkommen.
    08.09.2019

    CHORSONNTAG | Sonntag, 08. September 2019 | 10.30 Uhr . Kath. Kirche Gebenstorf

    Die drei Chöre des Kath. Seelsorgeverbandes Birmenstorf-Gebenstorf-Turgi singen in der Eucharistiefeier am Sonntag gemeinsam!
    Dieses jährlich stattfindende Ereignis, der «CHORSONNTAG» ist ein Glaubensfest – für die Singenden ebenso wie alle Mitfeiernden. Er findet am Sonntag, 08. September 2019 um 10.30 Uhr in der kath. Kirche Gebenstorf statt.
    Die Kirchenpflege lädt nach dem Gottesdienst zum Apéro ein.
    01.09.2019

    Infoabend zur Firmreise im Oktober 2019

    Freitag, 30. August 2019, 19.00 Uhr im Unterbau der Kirche Turgi. Nachklangtreffen zur Firmung und Infos zur Firmreise. Firmreise findet in der 2. Herbstferienwoche statt.
    Herzliche Einladung
    25.08.2019

    Mnistrantenaufnahme in Gebenstorf am 25. August, 10.30h

    Am Sonntag, 25. August 2019 wöhrend der Eucharistiefeier um 10.30 Uhr werden drei Kinder aus unserer Pfarrei in die Schar der Ministranten St. Blasius in Gebenstorf aufgenommen. Nach einer intensiven Einführung werden diese drei Ministranten den Dienst am Altar ausüben. Wir freuen uns über diese Neuministranten und wünschen ihnen viel Freude an ihrer neuen Aufgabe und in der Gemeinschaft der Minis.
    20.08.2019

    Feste feiern, wie sie fallen...im August

    6. August 2019, Fest der Verklärung des Herrn, 9.00h - Eucharistiefeier in Birmenstorf, 19.00h - Eucharistiefeier in Turgi

    15. August 2019, Mariä Aufnahme in den Himmel, 9.00h - Eucharistiefeier in Turgi (Antoniuskapelle), mit Kräutersegnung

    04.08.2019

    Feste feiern, wie sie fallen...

    28. Juni 2019, Herzjesufest, 9.00h - Eucharistiefeier in Birmenstorf

  • Name des Hochfestes: Heiligstes Herz Jesu, Feier am dritten Freitag nach Pfingsten
  • Herz-Jesu-Freitag: der erste Freitag im Monat, häufig als Messe mit sakramentalem Segen und eucharistischer Anbetung
  • biblischer Anknüpfungspunkt: Johannes 19,34
  • frömmigkeitsgeschichtliche Wurzeln: Verehrung des mit der Lanze durchbohrten Herzens und der Wunden Christi im 13./14. Jahrhundert
  • Verbreitung der Herz-Jesu-Frömmigkeit durch die Jesuiten im 16. und französische Oratorien im 17. Jahrhundert
  • 1675 Vision der Mystikerin Margaretha Maria Alacoque: Jesus zeigt auf sein Herz und verweist auf seine verschmähte Liebe, er verlangt ein besonderes Fest
  • Verbreitung des Festes in verschiedenen Diözesen Frankreichs, Italiens, Deutschlands im 18. Jh.
  • Einführung des Festes für die ganze römische Kirche 1856; mit anderem Formular wieder im Messbuch von 1970
  • zum Nachlesen...Axel Bernd Kunze (Hg.), Herz-Jesu-Gottesdienste. Pustet Regensburg 2009. 159 S.
  • 27.06.2019

    Familien-Fest zu Fronleichnam mit Essen und Konzert

    Am 20. Juni 2019 um 10.30 sind Alle (ErstkommunikantenInnen, Firmlinge, SchülerInnen)
    mit ihren Familien nach Gebenstorf zum zentralen Festgottesdienst eingeladen, wo anschliessend ein Familien-Fest für alle drei Pfarreien unseres Seelsorgeverbandes gefeiert wird, mit Essen und mit Konzert von Toby Meyer- Sänger, Songwriter & Musikproduzent - mit Liedern aus seinem neusten Album auf Mundart "Freiheit - Mini Gschicht mit Gott". Herzlich willkommen.
    Konzert-AusschnittBild
    12.06.2019

    Firmtreff

    11.06.2019

    Quiz-Fragen-Antworten zu Ostern

    Nach den Messfeiern zur Osternacht und am Ostersonntag wurden am Schluss zwei Fragen gestellt und nun hier gebe ich die versprochene Antwort:
    1) Wie lange dauert die Osterzeit?
    Im Christentum dauert die Osterzeit 50 Tage (vom Ostersonntag bis Pfingsten).
    2) Warum ist die Osterkerze so gross? Die Osterkerze ist so gross weil sie die ganze Osteroktav also vom Ostersonntag bis Weissem Sonntag (heute Sonntag der Barmherzigkeit) brannte. In dieser ganzen Woche trugen die an Osternacht Getauften weisses Kleid und feierten acht Tage lang Osterfest, wie es auch heute liturgisch gesehen der Fall ist.
    28.04.2019

    Eucharistiefeier. Gedanken der Weiterbildung zur Feier der Eucharistie.

    "Die Eucharistie wurde von Jesus selbst eingeführt, als er am Gründonnerstag, in der Nacht, bevor er verraten wurde, seinen Aposteln den Auftrag gab, das Paschamahl zu seinem Gedächtnis zu feiern. Es ist ein zentraler Auftrag, der von Jesus selbst stammt und den die Kirche seit 2000 Jahren feiert. Jeden Tag werden weltweit Tausende von Messen gefeiert, die sich zwar durch die Sprache unterscheiden, jedoch in ihren einzelnen Elementen gleich gestaltet sind. Die Feier der Messe setzt sich über alle Landesgrenzen hinweg, zerstört Isolation und verbindet uns mit allen Gläubigen weltweit. Sie verbindet uns auch mit allen Menschen weltweit, da wir in der Messe für das Heil der ganzen Welt beten. Eucharistie bedeutet: „Ich sage Dank.“ Es ist der Dank an Gott, unseren liebenden Schöpfer. Es ist wichtig, die Gläubigen mit der Liturgie vertraut zu machen. Dieses Weiterbildungs-Gedankengut soll Ihnen dazu dienen. HIER WEITERLESEN
    14.04.2019

    Spezielle Musik im Gottesdienst


    Am 13. April um 17.30h laden wir zur Eucharistiefeier in der kath. Kirche Turgi ein, welche mit spezieller musikalischen Umrahmung verschönert wird, arrangiert von unserer Organistin Liubov Nosova und Solistin Fabienne Skarpetowski (skarpetowski.com). Herzlich willkommen.
    01.04.2019

    Besuche und Krankenkommunion

    An jedem Herzjesufreitag (1. Freitag im Monat)
    besteht das Angebot der Krankenkommunion bei ihnen Zuhause. Sie können sich im Sekretariat anmelden.
    20.03.2019

    Weiterbildung zur Liturgie / Rückblick

    Am 5. März fand die Weiterbildung zur Liturgie statt, die Pater Franz-Toni Schallberger durchgeführt hat. Mehr als 30 Menschen kamen an die Heilige Messe und den anschliessenden Vortrag, den Pater Franz-Toni hielt, indem er auf verschiedene Fragen einging. Bereits während der Messe hat Pater Franz-Toni die einzelnen Elemente der Messe erklärt. Er zeigte auf, wie jeder Vorgang innerhalb der Messe, angefangen bei den Elementen des Wortgottesdienstes hin zur Gabenbereitung bis in den eucharistischen Teil, wo sich Christus den Menschen ganz hingibt, einen tiefen Sinn hat. Wir durften von Pater Schallberger erfahren, wie wichtig es ist, uns als Menschen mit unseren Schwächen vor Gott hinstellen zu dürfen, damit er uns heilen kann. Die Elemente der Liturgie sind sehr alt - und doch ewig jung. Ewig jung deshalb, weil Gott unvergänglich ist. Heutzutage suchen Menschen ihr Heil in so vielen Dingen wie Geld und Materialismus, oberflächlichen Beziehungen oder esoterischen Praktiken. Die regelmässige Teilnahme an der Messfeier schenkt uns allen einen Frieden, den die Welt nicht geben kann. Und diesen Frieden dürfen wir, so wie der Diakon oder der Priester es am Ende jeder Messe sagen, in die Welt hineintragen.
    Die fast zweistündige Weiterbildung zur Liturgie war sehr interessant und ich möchte Pater Franz-Toni herzlich im Namen des Seelsorgeverbandes für seine Ausführungen danken. Weiter ist es mir ein Anliegen, das Wissen um die Liturgie zu fördern. Dieser Vortrag war erst der Anfang meiner Bestrebungen. Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, wird auf der Homepage unseres Seelsorgeverbandes eine längere Zusammenfassung der Ausführungen abrufbar sein. Falls Sie über kein Internet verfügen, dürfen Sie sich bei mir melden. Ich werde Ihnen die Ausführungen zuschicken.
    Bei allen theoretischen Gedanken zur Messfeier dürfen wir aber nicht vergessen, was Pater Schallberger am Schluss gesagt hat. Unsere Vernunft kann nicht alles erschliessen. Auch Pater Franz-Toni fallen immer wieder neue Dinge in jeder Messfeier auf. Eine regelmässige Teilnahme an der Messe öffnet uns das Herz für das, was kein Ohr und kein Auge sehen kann. Denn die Messfeier bleibt "Geheimnis des Glaubens".
    20.03.2019

    2. Infoabend zur Firmreise

    Donnerstag, 14. März 2019 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Gebenstorf. Es wird das Programm der Reise bekannt gegeben.
    Herzliche Einladung
    07.03.2019

    Spezielle Musik im Gottesdienst


    Am 23. Februar, 17.30h laden wir zur Eucharistiefeier in der kath. Kirche Turgi ein, welche mit spezieller musikalischen Umrahmung verschönert wird, arrangiert von unserer Organistin Liubov Nosova. Herzlich wilkommen.
    21.02.2019

    Maria Lichtmess

    Am 2. Februar feiert die Kirche das Fest "Darstellung des Herrn", das vielerorts auch "Maria Lichtmess" genannt wird.
    Bereits im 4. Jahrhundert feierte die Kirche in Jerusalem das Fest – zunächst am 14. Februar, dem 40. Tag nach dem Fest "Erscheinung des Herrn", später dann 40 Tage nach Weihnachten, der Geburt Jesu. Es wurde bald als der erste Einzug Jesu in Jerusalem betrachtet. Aus dem Grund - auch mit Blick auf den Lobgesang des Simeon – kam es im 7. Jahrhundert zu Lichterprozessionen. Die Gläubigen wollten Christus entgegengehen, ähnlich wie sie es aus den Evangelien kannten.
    So werden heute in der Lichtmesssfeier die Kerzen gesegnet, denn Christus ist ein Licht der Welt.

    In unseren Pfarreien gestalten wir dazu spezielle Eucharistiefeiern, wie folgt:

    Samstag 2. Februar, 17.30h, Turgi
    Sonntag 3. Februar, 9.00h, Birmenstorf
    Sonntag, 3. Februar, 10.30, Gebenstorf


    Herzliche Einladung

    28.01.2019

    Bildung zur Liturgie

    Immer wieder sprechen mich Menschen an, die mehr über die Liturgie, also die unterschiedlichen Elemente der Heiligen Messe und deren Ablauf, erfahren wollen. Weltweit feiern mehr als eine Milliarde Menschen die Heilige Messe, in der sie zwar unterschiedliche Sprachen, aber alle die gleiche Liturgie verwenden. Jede und jeder von Ihnen, der einmal im Ausland eine Messe besucht hat, weiss wie schön es ist, wenn man in einem fremden Land erlebt, dass zumindest der Gottesdienst genau gleich gestaltet ist wie bei uns. Die Musik ist vielleicht anders, die Sprache ist anders, aber wir können überall die gleichen Elemente entdecken, die auch bei uns in der Messfeier vorkommen. In einer Zeit immer enger werdender Grenzen und nationaler Verschlossenheit wissen wir, dass die katholische Liturgie alle Grenzen durchbricht und Menschen unterschiedlicher Herkunft verbindet.

    Es ist wichtig, dass wir als Katholiken uns mit der Liturgie auseinandersetzen. Voraussichtlich am 5. März, um 19.30 Uhr, wird eine Erwachsenenbildung stattfinden, an welcher der bekannte und lokal verwurzelte Pater Franz-Toni Schallberger über die Liturgie referieren wird. Genaueres erfahren Sie in der nächsten Ausgabe der Horizonte. Ich ermutige Sie, Ihre Fragen zur Liturgie mir zu senden, damit Pater Franz-Toni darauf eingehen kann. Sie können per Mail oder Brief ans Sekretariat Birmenstorf Ihre Fragen zuschicken. Ich freue mich bereits jetzt auf diesen Anlass, der auf die Schönheit der Liturgie eingehen wird. Euer P. Adam
    28.01.2019

    Rückblick auf das Patrozinium, 27. Januar 2019

    Ich möchte den zahlreichen Besuchern danken, die an das Patroziniumsfest letzten Sonntag gekommen sind. Wie ich in der Predigt bereits ausführte, bin ich immer wieder überrascht, wie beliebt das Fest zu Ehren des Heiligen Blasius ist. Jung und Alt haben sich wieder einmal zusammengefunden, um unseren Namenspatron zu feiern. Speziell möchte ich dem Kirchenchor und seiner Dirigentin, Frau Lore Nöthiger, für die musikalische Umrahmung danken. Ebenfalls danke ich Frau Ursula Küng und ihren Helferinnen und Helfern für die schöne Gestaltung des Apéros, welcher nach dem Gottesdienst im Gemeindesaal stattgefunden hat. Auch einen grossen Dank an unsere Sakristanin Hildegard Deck, die sehr viel rund um das Fest geleistet hat und die vielen Ministrantinnen und Ministranten sehr gut auf den Gottesdienst vorbereitet hat. Unsere Pfarrei ist dank ihnen und Ihnen (alle Pfarreiangehörigen) allen lebendig und spricht alle Generationen an. Wir werden diesen Weg weitergehen. Euer P. Adam
    28.01.2019

    Waldweihnacht - 22.12.2018 um 17.00Uhr

    16.12.2018

    Seniorennachmittag - am 12. 12. 2018

    Am Mittwoch 12. Dezember um 14.00 Uhr findet der Seniorennachmittag mit dem Krippenspiel in der kath. Kirche Gebenstorf statt. Anschliessend im Gemeindesaal werden Weihnachtslieder gesungen und die Zeit bei einem Zvieri und einem gemütlichen Beisammensein verbracht. Herzliche Einladung.
    09.12.2018

    Kirchenpflegewahlen

    Herr Igor Kos hat sich bereit erklärt, für die Kirchenpflege zu kandidieren. Herr Kos lebt in Turgi, hat Finance an der Universität Zürich studiert und würde im Falle seiner Wahl das Finanzressort der Kirchenpflege übernehmen. Die Kirchenpflege empfiehlt Ihnen seine Wahl.
    27.11.2018

    Schönes zum Advent basteln und gestalten.

    Mittwoch, 28. November, 14 Uhr - Grosseltern-Enkelnachmittag im Gemeindesaal Gebenstorf
    Grosseltern mit ihren Enkeln ab Kindergartenalter können miteinander etwas Schönes zum Advent basteln und gestalten.
    Kosten: 7 Fr. pro Kind (Bastelmaterial und kleines Zvieri)
    Anmelden bis Montag, 26. November bei
    Elisabeth Zmoos: 056 223 30 04 oder Petra Müller: 056 223 01 49
    Wir freuen uns auf viele grosse und kleine Adventsbastler/innen
    Frauengemeinschaft Gebenstorf
    26.11.2018

    Feier der Krankensalbung / 13. November, 14h in Turgi


    Die Krankensalbung ist das Sakrament, in dem Jesus Christus uns berührt, heilt, stärkt, ermutigt, aufrichtet und uns neu mit Gott verbindet. Sie ist kein Sterbesakrament. Sie ist ein stärkendes Sakrament, das jeder Christ bei Krankheit, bei nachlassenden Lebenskräften, in schwierigen Lebenssituationen oder vor schwerwiegenden Entscheidungen (Operationen) empfangen kann. Sie ist ein Sakrament, das man mehrmals empfangen kann.

    In unserer Pfarrei wird die Krankensalbung im Monat November und im März in speziellen Nachmittags-Gottesdiensten gespendet.

    Nächste gemeinsame Feier der Krankensalbung: Dienstag, 13. November 2018 14.00 Uhr in der Kirche Turgi.
    Herzliche Einladung
    11.11.2018

    10. / 11. November 2018 - Sonntag der Völker mehrsprachig und mit Predigttausch und


    «Migranten und Flüchtlinge aufnehmen, beschützen, fördern und integrieren» dazu werden wir eingeladen am Sonntag der Völker. In einer Zeit, wo viele eher die Notwenigkeit von Abgrenzung oder sogar Abschottung betonen, ist das nicht überall gerne gehört. Aber dieser Aufruf aufzunehmen, zu beschützen, zu fördern und zu integrieren ist eigentlich eine Überschrift über die Eucharistiefeier, denn in ihrem Zentrum steht die Gemeinschaft, die wir in all unserer Pfarreien am 10./11. feiern. Sa, 17.30 Uhr in Turgi; So, 9.00 Uhr in Birmenstorf; So 10.30 Uhr in Gebenstorf; ist bei uns zum Predigttausch der reformierte Pfarrer eingeladen, der bei uns predigen wird. In Birmenstorf wird dieser Anlass als besondere mehrsprachige Feier gestaltet, umrahmt von Alphornmusik. Herzliche Einladung.
    04.11.2018

    Eucharistiefeier am 3./4. November

    Am kommenden Wochenende laden wir alle zu unseren Eucharistiefeiern ein:

    Pfarrei Christkönig in Turgi: Samstag 3. November, um 17.30 Uhr

    Pfarrei St. Leodegar in Birmenstorf: Sonntag 4. November, um 9.00 Uhr

    Pfarrei St. Blasius in Gebenstorf: Sonntag 4. November, um 10.30 Uhr

    01.11.2018

    ZUM TAG DER VÖLKER | INTERNATIONALE TEILETE

    SONNTAG, 11. NOVEMBER 2018 | 10 Uhr | Kath. Kirche Turgi

    Wir wollen teilen!
    Eine schöne Geschichte dazu ist die von St. Martin, dem ersten Heiligen der Geschichte, der kein Märtyrer war.

    In der Feier in der Kirche, die der INTERNATIONALEN TEILETE vorangeht und bei der ALLE herzlich willkommen sind, wird von eben diesem St. Martin erzählt werden und um - nicht nur - anlässlich des   Tages der Völker - Frieden zwischen allen Völkern und Menschen gebetet.

    Eine Kommunionfeier findet nicht statt.

    Diesmal teilen wir Kulinarisches aus den verschiedensten Ländern im Unterbau.

    Wir dürfen uns auf Gerichte freuen, die aus der Heimat einiger unserer  Mitbürgerinnen und Mitbürger stammen und von ihnen mit viel Hingabe vorbereitet werden. Schweizer Köstlichkeiten werden da natürlich auch nicht fehlen.

    Kollekte zugunsten «Migratio»

    FLYER_INTERNATIONALE TEILETE

     
    01.11.2018

    Allerheiligen & Totengedenken


    An Allerheiligen gedenken wir besonders all unserer lieben Verstorbenen.

    Für jene, von denen wir uns seit dem letzten 1. November verabschieden mussten, wird in der Gedenkfeier eine Kerze entzündet.

    Diese kann beim Auszug auf den Friedhof von den Angehörigen abgeholt und aufs Grab gestellt werden.

    Genaue Infos im Pfarrblatt
    26.10.2018

    MESSFEIER ZUM SONNTAG DER WELTMISSION 21. Oktober 2018

    https://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR5ld5CmuX1IWliBvt2qV_4iwLv-DhwoNPArL07dd2bIQNYnKItjkBq1Uei

    Am 21. Oktober feiern wir den Sonntag der Weltmission. Wir tun dies bewusst als Teil der weltumspannenden Gemeinschaft der Kirche. Nicht nur hier bei uns, sondern überall auf der Welt, wo die Menschen zusammenkommen, um Gottes Gegenwart zu feiern; auf allen Kontinenten und auch in Peru. Peru ist das Land, das dieses Jahr im Mittelpunkt des Monats Oktober steht. Weiter lesen...

    21.10.2018

    Firmung 2018

    Fastentuch
    Am Samstag, 20. Oktober, 16:00 in der Kath. Kirche Gebensorf
    feiern wir, 33 Firmlinge aus 3 Pfarreien (G_B_T), den Firmgottesdienst mit dem Generalvikar Markus Thürig. Anschliessend Apéro. Herzliche Einladung!
    19.10.2018

    Firmung 2018

    10.10.2018

    DANIEL IN DER LÖWENGRUBE

    Samstag, 13. Oktober 2018 | 17.30 Uhr | Kath. Kirche Turgi



    Alles dreht sich um Daniel in der Löwengrube - vier Tage lang singen, spielen, basteln einige Kinder aus Birmenstorf, Gebenstorf und Turgi zusammen und bereiten als Abschluss eine Aufführung vor.

    Dieses Jahr sind nur wenige Kinder dabei. Diese Kinder hoffen auf ein tolles Publikum und laden drum ganz herzlich ein!

    Es wäre eine tolle Unterstützung, wenn diese Nachricht noch weitere Verbreitung fände! In der Nachbarschaft, im Kreis der Mailkontakte, in der Familie ...

    ... und wenn dann ganz Viele kommen 😊

    Herzliche Grüsse Diakon Peter Daniels + Verena Frei + Margit Klusch

    Eintritt frei - Kollekte zugunsten der Stiftung Theodora
    10.10.2018

    Interreligiöse Bildungsreihe

    09.10.2018

    Eucharistiefeier zum hl. Franziskus, Patron der Natur

    04.10.2018

    Erntedank


    Liebe Kinder, liebe Eltern
    Gerne laden wir euch zur Eucharistiefeier
    in Turgi am 22. September 2018, 17.30 Uhr ein.
    in Birmenstorf am 23. September 2018, 9.00 Uhr ein.
    in Gebenstorf am 23. September 2018, 10.30 Uhr ein.

    In dieser hl. Messe feiern wir mit der ganzen Pfarrei das Erntedankfest mit der Segnung der Erntegaben.
    15.09.2018

    Theo-Café

    caffeeTheo

    Am letzten August-Sonntag, (26.08) nach der Eucharistiefeier laden wir Sie wieder Mal herzlich ein zu einem Gespräch beim Kaffee im Pfarrsaal, wo es Möglichkeit geben wird, das aktuelle Thema der Sonntagspredigt zu kommentieren.

    Herzliche Einladung
    04.08.2018

    Die Tageslesungen

    Hier stehen Ihnen für jeden Tag die liturgischen Lesun­gen zur Ver­fü­gung. Blät­tern Sie zum gewünsch­ten Tag und kli­cken Sie auf die Anga­be der Lesun­gen (rot), die Ihnen dann in einem neu­en Fens­ter ange­zeigt wer­den.

    18.01.2018

    Theo-Café

    caffeeTheoNEWS

    Am 4. Advent nach der Eucharistiefeier laden wir Sie herzlich ein zu einem Gespräch beim Kaffee im Pfarrsaal, wo es Möglichkeit geben wird, das aktuelle Thema der Sonntagspredigt zu kommentieren.

    Herzliche Einladung
    21.12.2017

    UNSERE WERTE - UNSERE RECHTE | Schutz und Verantwortung

    5-teilige Veranstaltungsreihe
    der oekumenischen Erwachsenenbildungsgruppe Gebenstorf
    jeweils freitags 19.30 - ca. 21.30 Uhr
    27. Oktober / 3., 10., 17. und 24. November 2017

    reformiertes Kirchgemeindehaus Gebenstorf

    www.PodiumWasserschloss.ch

    Eintritt frei - Kollekte
    Hier geht's zum Flyer: Unsere Werte_unsere Rechte_OktNov2017
    29.08.2017

    AMTSEINFÜHRUNG VON PATER ADAM

    Seit 1. August 2017 hat Pater Adam die Pfarrverantwortung für die drei Pfarreien in unserem Seelsorgeverband übernommen.
    Wir heissen Pater Adam in unseren 3 Pfarreien herzlich willkommen und feiern mit ihm seine Amtseinführung:

    Turgi
    Samstag, 16. September 2017 - 17.30 Uhr 
    Erntedank-Gottesdienst
    mit Ministranten-Aufnahme und -Verabschiedung

    Birmenstorf
    Sonntag, 24. September 2017 - 10.00 Uhr
    Patrozinium

    Gebenstorf
    Sonntag, 22. Oktober 2017 - 9.00 Uhr
    Erntedank-Gottesdienst
    Wie Sie schon wissen, hat meine bisherige Anstellung als Jugendseelorger (Unterricht und Projekte) des Pfarrverbandes ab dem 1. August 2017 einen neuen Akzent erhalten. Mit Diakon Peter Daniels übe ich neu die Pfarrverantwortung für die drei Pfarreien in unserem Seelsorgeverband aus.
    Viele von Euch kennen mich schon, wie z.B. Jugendliche mit ihren Familien, Gruppenmitglieder, Kirchenbesucher. Auf neue Begegnungen freue ich mich ganz besonders, denn die Seelsorge lebt von der Begegnung mit Menschen. Deshalb möchte für Euch Alle da sein, ohne Vorurteile und ohne Vorbehalte.
    Es ist mir vor allem ein Anliegen, dass wir verschiedene Arten der Begegnung verwirklichen können, ob in den Kirchen, in den Vereinen, beim Kaffee nach der Sonntagsfeier oder bei den Feiern der Sakramente wie Taufe oder Ehe, die unser Leben bewegen. Als offener Mensch freue ich mich, liebe Angehörige des Seelsorgeverbandes, mit Euch in Kontakt zu kommen.
    Euer Pater Adam

     

     
    07.08.2017